Eifel-Ardennen-Radweg: Optimal für eine Radtour mit Kindern, © Eifel Tourismus GmbH/intention

Eifel-Ardennen-Radweg

Prüm

Inhalte teilen:

Grenzenloses Radvergnügen auf belgischer und deutscher Seite verspricht eine Radtour auf dem Eifel-Ardennen-Radweg, der zwischen der Kulturstadt Prüm mit St. Salvator Basilika und dem belgischen St. Vith fast ausnahmslos auf ehemaligen Bahntrassen verläuft. 
„Augen auf“ heißt es kurz nach dem Start auf der Radroute Richtung Bleialf: Mit ein wenig Glück kann man im Tal des Alfbaches Biber beim Dammbau am Wegesrand beobachten. Im Anschluss, im Örtchen Bleialf, sollte man sich die "Einfahrt" in das Besucherbergwerk der ehemaligen Bleigrube „Neue Hoffnung“ gönnen - ein beeindruckendes Erlebnis. Kurze Zeit später beschert einem das Radwandern in der Eifel eine Fahrt durch einen 400 Meter langen Tunnel. Durch malerische Täler hin zum Grenzfluss Our gelangt man ins belgische St. Vith mit einer Vielzahl an gemütlichen Einkehrmöglichkeiten.
Die Strecke von Prüm bis zum Nürburgring (80 km) ist sportlichen Radfahrern zu empfehlen!

Markierung der Tour:

  • Eifel-Ardennen-Radweg Wegmarkierung
"eifel-ardennen-radweg-pruem-st-vith" als gpx

Infos zu dieser Route

Start: Prüm

Ziel: St. Vith

Streckenlänge: 36,2 km

Dauer: 02:00 h

Schwierigkeitsgrad: mittel

Tourenart: Radfahren

Aufstieg: 289 m

Abstieg: 255 m

Eifel Tourismus GmbH

Kalvarienbergstraße 1
54595 Prüm

E-Mail verfassen

Planen Sie Ihre Anreise

Route anzeigen per Google Maps

Reisen mit der Deutschen Bahn