Römerkanal-Wanderweg Etappe 3, © Wandermagazin/ N. Glatter

Römerkanal-Wanderweg Etappe 3

Mechernich

Inhalte teilen:

Sehens- und erlebenswert ist der Hombusch (Mechernicher Wald) gleich zu Beginn der dritten Etappe des Römerkanal-Wanderwegs von Mechernich nach Euskirchen-Kreuzweingarten. Zum einen ist es die Artenvielfalt des Waldes, zum anderen die hier besonders gut zu erkennende Veränderung, was die Nutzung der römischen Wasserleitung anbelangt. Nach der Aufgabe der Wasserleitung und dem Ende der Römerzeit im Rheinland diente das Bauwerk vor allem im Hochmittelalter als Lieferant von Baumaterial. Steine wurden abgetragen und zum Bau zahlreicher Burgen, Klöster und Kirchen verwendet. So kann man sich ziemlich sicher sein, dass man bei diesen Bauwerken im Rheinland sehr oft auf Steine des ehemaligen Römerkanals stößt. In diesem Gebiet lassen sich noch sehr deutlich die Gräben ausmachen, die durch das Brechen der Steine entstand.

Der Römerkanal-Wanderweg führt auf 116 Kilometern in sieben Etappen von Nettersheim bis nach Köln und folgt dabei der alten römischen Wasserleitung. Alle Etappen zeigt Ihnen die Übersicht zum Römerkanal-Wanderweg.

Markierung der Tour:

  • markierung-roemerkanal-wanderweg_2
"roemerkanal-wanderweg-3-etappe" als gpx

Infos zu dieser Route

Start: Mechernich

Ziel: Euskirchen-Kreuzweingarten

Streckenlänge: 13 km

Dauer: 03:30 h

Schwierigkeitsgrad: mittel

Tourenart: Wandern

Aufstieg: 90 m

Abstieg: 154 m

Tipps zur Tour

Eifel Tourismus GmbH

Kalvarienbergstraße 1
54595 Prüm
Telefon: 0049 6551 96560

E-Mail verfassen

Planen Sie Ihre Anreise

Route anzeigen per Google Maps

Reisen mit der Deutschen Bahn