EifelSpur Heideheimat

Kall

Inhalte teilen:

Das Kloster Steinfeld und die Heidelandschaft um Krekel und Sistig in der Gemeinde Kall stehen im Mittelpunkt der 10 Kilometer langen Wandertour "EifelSpur Heideheimat".

Ausgangspunkt des Rundwanderwegs ist das Kloster Steinfeld in Urft-Steinfeld. Treten Sie ein durch das weit geöffnete, schmiedeeiserne Tor der Klosterpforte. Das Kloster mit dem schönen Garten ist ein Ort der Entschleunigung. Werfen Sie einen Blick in die Basilika, die zu den bedeutendsten mittelalterlichen Baudenkmälern des Rheinlands zählt.

Dann geht es auch schon über verschlungene Pfade hinauf zur Sistig-Krekeler Heide, ein Eldorado für Flora und Fauna. Viele verschiedene Pflanzenarten wetteifern hier um Bienen und Schmetterlinge. Heuschrecken zirpen und Insektenflügel schwirren. Sehr auffällig sind die Tausende Exemplare des Gefleckten Knabenkrauts die auf den mageren Wiesen wachsen. Neben den bunten Wiesen gibt es ebenso artenreiche Borstgrasrasen mit Arnika, kleine Flachmoore, über denen die Watteflöckchen des Schmalblättrigen Wollgrases schaukeln und im Spätsommer der Lungenenzian seine blauen Trichterblüten öffnet. 

Markierung der Tour:

  • heideheimat-esp-or-schwarz
"eifelspur_heideheimat" als gpx

Infos zu dieser Route

Start: Kloster Steinfeld, Hermann-Josef-Str., 53925 Kall

Ziel: Kloster Steinfeld, Hermann-Josef-Str., 53925 Kall

Streckenlänge: 10 km

Dauer: 02:30 h

Schwierigkeitsgrad: mittel

Tourenart: Wandern

Aufstieg: 165 m

Abstieg: 165 m

Merkmale:

  • Rundtour
  • Eifelspuren

Eifel Tourismus GmbH

Kalvarienbergstraße 1
54595 Prüm
Telefon: +49 6551 96560

E-Mail verfassen

Planen Sie Ihre Anreise

Route anzeigen per Google Maps

Reisen mit der Deutschen Bahn