Wohnmobilstellplatz Bad Bertrich

Bad Bertrich

Inhalte teilen:

Stellplätze mit Wasser-Ver-/Entsorgung, Stromanschluss, 10 Gehminuten zum Kurzentrum, der Vulkaneifel-Therme und ein paar Schritte zum Landschaftstherapeutischen Park Römerkessel. Im GesundLand Vulkaneifel.



  • 4 Stellplätze

  • Möglichkeit zur Ver- und Entsorgung

  • Hunde erlaubt

  • Gebührenpflichtig


Ort

Bad Bertrich

Kontakt

Wohnmobilstellplatz Bad Bertrich
Kurfürstenstr. 80
56864 Bad Bertrich
Telefon: (0049) 2674 932222

zur WebsiteE-Mail verfassen

Planen Sie Ihre Anreise

Route anzeigen per Google Maps

Reisen mit der Deutschen Bahn

Das könnte Sie auch interessieren

Jugendherberge Daun

Eifelmaar-Jugendherberge Daun

Die Vulkaneifel rund um Daun ist vielseitig wie kaum eine andere Landschaft. Die Kraterkegel, die Maare und andere geologische Besonderheiten geben die unbeschreibliche Möglichkeit, in das Geschichtsbuch der Erde zu blicken. Das Gebiet rund um Daun ist das Herzstück der Vulkaneifel. Es gilt als ein hervorragendes Urlaubsgebiet in reizvoller Mittelgebirgslandschaft. Hier gibt es noch saubere Luft, klare Bäche, tiefe Wälder, stille Wiesentäler und heilende Quellen, die der vulkanischen Erde entspringen. Ganz in der Nähe der Jugendherberge liegen die berühmtesten Maare der Eifel.

Trinkglas

Glaubersalztherme

Bad Bertricher Heilquelle Die Gesamtmineralisation und die natürliche Austrittstemperatur machen das Bad Bertricher Heilwasser zur "einzigen Glaubersalztherme Deutschland, 32°C naturwarm". Schon vor rund 2.000 Jahren wurde die Heilquelle von den Römern erkannt und mit großem Sachverstand gesichert und gefasst. (Austrittstemperatur 32°C, Gesamtmineralisation ca. 2.479 mg/l, Bezeichnung Natrium-Hydrogencarbonat-Sulfat-Therme/ Glaubersalztherme) Das Heilwasser steht in begrenzter Menge zur Verfügung, eine Anwendung (Trinkkur) vor den Mahlzeiten ist empfohlen. Der Trinkbrunnen am Kurgarten ist täglich von 8 - 17.30 Uhr geöffnet (geänderte Öffnungszeiten an Weihnachten/Silvester/Neujahr). Weitere Informationen vor Ort (Flyer "Kleine Quellenkunde")