Camping Dockweiler

Dockweiler

Inhalte teilen:

Inhaber: NF Vermögensverwaltung GmbH Bremen
Zur Dockweiler Mühle
54552 Dockweiler
Telefon: 06595/961130
Telefax: 06595/961131
Internet: www.campingpark-dockweiler-muehle.de
EMail: info@campingpark-dockweiler-muehle.de
300 Stellplätze für Wohnwagen und Zelte sowie ein Reisemobilhafen; Sanitäranlagen, Kiosk, Restaurant, Kinderspielplatz, Waschmaschine & Trockner

Ort

Dockweiler


Kontakt

Camping Dockweiler
*****

Planen Sie Ihre Anreise

Route anzeigen per Google Maps

Reisen mit der Deutschen Bahn

Das könnte Sie auch interessieren

Gillenfeld

Camping Gillenfeld

Feriendorf Pulvermaar Inhaber: Frank G. Fetten Vulkanstraße 54558 Gillenfeld Telefon: 06573/287 oder 0172/8879345 Telefon Gaststätte: 06573/996500 Telefax: 06592/982662 Internet: www.feriendorf-pulvermaar.de Email: info@feriendorf-pulvermaar.de 50 Stellplätze für Wohnwagen und Zelte sowie Ferienbungalows und Wohnmobilhafen mit 20 naturbelassenen Stellplätzen; Sanitäranlagen, Waschmaschine u. Trockner, Kiosk, Restaurant, Caféterrasse, Kinderspielplatz, FußballplatzPulvermaarcamping Inhaber: Harald Meul Am Pulvermaar 1 54558 Gillenfeld Telefon: 06573/311 Internet: www.pulvermaarcamping.de EMail: info@pulvermaarcamping.de 150 Stellplätze für Wohnwagen, Wohnmobile und Zelte; Sanitäranlagen, Kiosk, Tischtennis, Kinderspielplatz, Waschmaschine & TrocknerPulvermaar Wohnmobilpark Inhaber: Körtgen-Hein Gbr, Bernd Hein B421 aus Mehren kommend Richtung Gillenfeld, rechts Abfahrt Gillenfeld-Ellscheid, dann links Richtung Wohnmobilpark Von der Autobahn: Abfahrt A1 oder A 48, Abfahrt Mehren, dann Richtung B421 Zell/Mosel 54558 Gillenfeld Telefon: 06592-2755 Telefax: 06592-980957 Internet: www.pulvermaar.de Email: Bernd.Hein@t-online.de 30 Stellplätze; Holiday-Clean-Station, Stromsäulen

Glaubersalzquelle Bad Bertrich

Glaubersalztherme

Bad Bertricher Heilquelle Die Gesamtmineralisation und die natürliche Austrittstemperatur machen das Bad Bertrich Heilwasser zur "einzigen Glaubersalztherme Deutschland, 32°C naturwarm". Schon vor rund 2.000 Jahren wurde die Heilquelle von den Römern erkannt und mit großem Sachverstand gesichert und gefasst. (Austrittstemperatur 32°C, Gesamtmineralisation ca. 2.470 mg/l, Bezeichnung Natrium-Hydrogenkarbonat-Sulfat / Glaubersalztherme)Das Heilwasser steht in begrenzter Menge zur Verfügung, eine Anwendung (Trinkkur) vor den Mahlzeiten ist empfohlen. Der Trinkbrunnen am Kurgarten ist täglich von 8 - 17.30 Uhr (geänderte Öffnungszeiten an Weihnachten, Silvester, Neujahr) geöffnet.Weitere Informationen vor Ort