Blick auf die Rur, © Karl-Heinz Rosenzweig, Der-eifelyeti.de, © Der-eifelyeti.de

Rureifel Tourismus e.V.

Heimbach

Inhalte teilen:

Für die Felspassagen-Runde bieten sich mit den Haltepunkten der Rurtalbahn in Obermaubach und in Zerkall zwei gute Startmöglichkeiten an. Die Bahnverbindung lässt sich auch als Abkürzung nutzen, sollten Zeit, Wetter oder Füße einmal nicht mitspielen. Doch feststeht: Jeder nich gegangene Meter der Wanderung ist ein Verlust. Reizvoll wird die Tour erst durch den Wechsel von dichten und lichten Waldpassagen, von hochgelegenen Aussichtspunkten und ufernahen Talwegen. Das Landschaftsbild ist auch durch die atemberaubenden Buntsandsteinfelsen geprägt. Diese Gebilde aus rotschwarzem Kies und glänzendem Sand kitzeln mit ihren zuweilen bizarren Formen unsere Fantasie. Geformt vor rund 220 Millionen Jahren durch die Kraft der Rur ist die Steinlandschaft heute wertvoller Lebensraum für Mauereidechsen, Fledermäuse oder Uhus. Ein Waldspielplatz, eine sehenswerte Fischtreppe und zahlreiche Einkehrmöglichkeiten begründen darübe hinaus den großen Charme der Tour.

Markierung der Tour:

  • Rureifel-Weg 07
"Felspassage [07] GPX" als gpx"Felspassage [07] PDF" als pdf

Infos zu dieser Route

Start: Nationalpark-Infopunkt Zerkall, Auel 1, 52393 Hürtgenwald-Zerkall

Ziel: Nationalpark-Infopunkt Zerkall, Auel 1, 52393 Hürtgenwald-Zerkall

Streckenlänge: 13 km

Dauer: 04:00 h

Schwierigkeitsgrad: mittel

Tourenart: Wandern

Aufstieg: 416 m

Abstieg: 416 m

Merkmale:

  • Rundtour

Kartenmaterial

Wir empfehlen:

  • Wanderkarte Nr. 2 | Rureifel des Eifelvereins.

Diese erhalten Sie in unseren Tourist-Informationen vor Ort.

Rureifel Tourismus e.V.

An der Laag 4
52396 Heimbach
Telefon: (+49)02446 - 8057914

E-Mail verfassen

Planen Sie Ihre Anreise

Route anzeigen per Google Maps

Reisen mit der Deutschen Bahn