Radtour Eifel: Unterwegs auf dem Kyll-Radweg, © Eifel Tourismus GmbH - Dominik Ketz

Radreise: Aachen - Trier | Eifel-Überquerung West
ab 359,00 €

Eifel Tourismus GmbH | Prüm

Inhalte teilen:

Grenzenlos unterwegs
Von Nord nach Süd durchfährst du auf dieser Radtour die Eifel und erlebst dabei Länder und Kulturen die miteinander verschmelzen. Spielend meisterst Du auf Deinem Fahrrad die Strecke auf stillgelegten Bahntrassen, entlang malerischer Flüsse und durch die schroffe Felslandschaft des Mittelgebirges. 
Oft wurden hier die Grenzen verschoben. Mehrere Male durchquerst Du auf der Vennbahn deutsches und belgisches Territorium. 
Urwüchsig und einsam zeigt sich die wilde, länderübergreifende Hochmoorlandschaft des Hohen Venn. Frei zieht der Wind über die offene Landschaft. Von Menschenhand geschaffene Grenzen werden hier immer weniger bedeutend. Der weite Blick der sich hier bietet, der pragmatische Umgang mit den wechselnden Besitzern, prägte auch die Menschen der Grenzregion in ihrer Offenheit. 
Folge den naturbelassenen, sich durch die Landschaft schlängelnden Flussläufen von Prüm, Enz, Sauer und Mosel. Wild sind die Stromschnellen der Prüm bei Irrel. Erlebenswert der landschaftlich reizvolle Wechsel vom wilden Islek (Islek: Landschaftsraum im Westen der Eifel und Luxemburg) durch das Bitburger Gutland, vorbei an abenteuerlichen Felsformationen um das Ferschweiler Plateau bis in die Tallandschaften von Sauer und Mosel.
 

Die Radtour Eifel im Überblick: 

  • 1. Tag (Anreise)
  • 2. Tag (Etappe 1): 
    Aachen Hbf. – Monschau, ca. 50 km 
  • 3. Tag (Etappe 2): 
    Monschau – St. Vith, ca. 45 km
  • 4. Tag (Etappe 3): 
    St. Vith – Prüm, ca. 40 km
  • 5. Tag (Etappe 4): 
    Prüm – Irrel, ca. 65 km
  • 6. Tag (Etappe 5): 
    Irrel – Trier, ca. 40 km
  • 7. Tag (Abreise)
    Bahnfahrt: Trier - Aachen Hbf.

Die Radreise "Eifel-Überquerung" gibt es auch in der Ost-Variante.

Unser Tipp: Erlebe während einer Führung die Besonderheiten der Städte Aachen und Trier. Lass Dich durch enge Gassen und über historische Plätze durch die 2000 Jahre alte Geschichte der beiden Kaiserstädte führen. 
Gerne reservieren wir auf Wunsch vergünstigte Tickets für die Teilnahme an einer öffentlichen Führung in Aachen und/oder Trier.

Auf einen Blick

Leistungen:

  • 6 Übernachtungen mit Frühstück im Doppelzimmer in Hotels der Etappenorte
  • Lunchpakete
  • Detaillierte Tourenbeschreibung
  • Auf Anfrage: Gepäcktransfer, Rücktransfer Trier - Aachen, Teilnahme an einer öffentlichen Stadtführung in Aachen oder Trier (in deutscher Sprache)

Bei der Ihnen angebotenen Kombination von Reiseleistungen handelt es sich um eine Pauschalreise im Sinne der Richtlinie (EU) 2015/2302.
Daher können Sie alle EU-Rechte in Anspruch nehmen, die für Pauschalreisen gelten. Informationen zu Ihren wichtigsten Rechten nach der Richtlinie (EU) 2015/2302.

Termine:

  • Buchbar vom 8. Juni 2020 bis zum 1. Dezember 2020

Kontakt des Anbieters:

  • Eifel Tourismus GmbH
    Kalvarienbergstr. 1
    54595 Prüm
    Telefon: +49 6551 96560

Preise:

  • Ab 359,- Euro pro Person im Doppelzimmer
  • Einzelzimmer ab 459,- Euro

Auf Anfrage:

  • Gepäcktransfer
  • Taxi-Rücktransfer Trier-Aachen (inkl. Räder):
    ab 300,- Euro bei 1-4 Personen
    ab 380,- Euro bei 4-8 Personen
    (Rücktransfer zum Heimatort möglich (Preis auf Anfrage))

Ort

Startort:
Aachen

Angebot anfragen bei Eifel Tourismus GmbH
ab 359,00 €

Ihre Reisedaten

Ihre Kontaktdaten
Felder mit einem * sind auszufüllen

Planen Sie Ihre Anreise

Route anzeigen per Google Maps

Reisen mit der Deutschen Bahn

Weitere Angebote

Belgisch-Luxemburgischer Grenztunnel

Grenzgänge West auf der Vennbahn
ab 190,00 €

Orte der Befreiung zwischen Aachen und Luxemburg Die Vennbahn als Bahnlinie zwischen Aachen und Luxemburg hatte in beiden Weltkriegen eine große Bedeutung. Heute ist die ehemalige Bahntrasse ein komfortabler Radwanderweg über 125 km. Er führt durch eine wunderschöne und abwechslungsreiche Landschaft, gibt aber auch Zeugnis von den Kriegsereignissen von 1940 bis 1945. Die Schlacht um Aachen, die ersten Alliierten auf deutschen Boden, die Hölle des Hürtgenwaldes, die Bedeutung des Rursees für den Kriegsverlauf, das Schicksal der Stadt St.Vith und die Ardennenoffensive. In der Begleitliteratur, auf der Strecke und in den Übernachtungsorten gibt es zahlreiche Texte und Hinweise, Besuchsorte und literarische Aufarbeitung. Startpunkt ist Aachen, Endpunkt ist Troisvierges. Mit dem Zug geht es bis Ettelbrück, einem Städtchen in Luxemburg, das sich auch nach 70Jahren mit dem Namen seines Befreiers „General Patton“ schmückt. Von dort aus ist die Weiterreise nach Luxemburg Stadt und Schengen oder der Rücktransfer nach Aachen möglich.