Radtour Eifel: Vennbahn, Bahnhof Raeren, © vennbahn.eu

Radreise 12: Kaiser.Genuss | Aachen-Trier
ab 629,00 €

Eifel Tourismus GmbH | Prüm

Inhalte teilen:

Sich aufs Rad schwingen und treiben lassen, die grenzenlose Naturlandschaft genießen, in die Geschichte eintauchen und sich verzaubern lassen – die kaiserliche Tour ab Aachen ist eine genüssliche Reise. Radwege wie die Vennbahn, der Prüm-, Nims- und Sauer-Radweg verbinden sich zu einer wahrhaft majestätischen Radtour, die Grenzen spielend überwindet und abends in den Unterkünften mit regionalen Köstlichkeiten lockt - von belgischen Fritten über Monschauer Senf bis zum Eifeler Döppekooche.

Auf in eine Region, die kaiserliche Geschichten zu erzählen vermag! Bauliche Meisterwerke, von Menschenhand geschaffen, ursprüngliche Wege, von der Natur geschaffen, vereinen sich zu einer Reise in eine bewegte Vergangenheit. Inspiriert vom Aachener Dom, in dem sich Karl der Große zum Kaiser krönen ließ oder der St. Salvator Basilika in Prüm, die der Kaiser prächtig ausstatten ließ, radelt es sich bequem auf vielen ehemaligen Bahntrassen bis hin nach Bitburg, dessen Geschichte noch weiter als Kaiser Karl V. zurückreicht: In die Römerzeit. Gemütlich geht es weiter durch die Eifeldörfer bis nach Irrel. Die Räder rollen entspannt im Tal der Sauer Richtung Mosel, wo die Weinberge die Radler begrüßen. Nun ist Trier, das schon zu Kaiser Konstantin eine pulsierende Stadt war, nicht mehr weit.

Weitere Informationen zur Radreise im Tourenplaner.

Die Radtour im Überblick:

  • 1. Tag: Anreise in Aachen
  • 2. Tag: Etappe 1
    Aachen - Monschau (ca. 50 km)
  • 3. Tag: Etappe 2
    Monschau - St.Vith (B) (ca. 44 km)
  • 4. Tag: Etappe 3
    St.Vith (B) - Prüm (ca. 40 km)
  • 5. Tag: Etappe 4
    Prüm - Bitburg (ca. 50 km)
  • 6. Tag: Etappe 5
    Bitburg - Irrel (ca. 23 km)
  • 7. Tag: Etappe 6
    Irrel - Trier (ca. 40 km)
  • 8. Tag: Abreise

Auf einen Blick

Leistungen:

  • 7 Übernachtungen mit Frühstück in Hotels der Etappenorte
  • Gepäcktransfer zwischen den Etappen (auf Anfrage auch ohne Gepäcktransfer möglich)
  • Lunchpakete
  • Detaillierte Tourenbeschreibung
  • Auf Anfrage: Rücktransfer per Radtaxi; Teilnahme an einer öffentlichten Stadtführung in Aachen und/oder Trier (in deutscher Sprache)

Bei der Ihnen angebotenen Kombination von Reiseleistungen handelt es sich um eine Pauschalreise im Sinne der Richtlinie (EU) 2015/2302.
Daher können Sie alle EU-Rechte in Anspruch nehmen, die für Pauschalreisen gelten. Informationen zu Ihren wichtigsten Rechten nach der Richtlinie (EU) 2015/2302.

 

Kontakt des Anbieters:

  • Eifel Tourismus GmbH
    Kalvarienbergstr. 1
    54595 Prüm
    Telefon: +49 6551 96560

Preise:

  • Ab 629,00€ pro Person im Doppelzimmer
  • Aufpreis Einzelzimmer ab 145,00€ (+Zuschlag Gepäcktransfer bei nur einem Teilnehmer)
  • Ermäßigung bei mehr als 2 Teilnehmern (in Doppelzimmern)
  • auf Anfrage auch ohne Gepäcktransfer möglich
  • Zuzüglich Gästebeitrag/Kurtaxe (Zahlung vor Ort)

Ort

Kalvarienbergstr. 1
54595 Prüm

Angebot anfragen bei Eifel Tourismus GmbH
ab 629,00 €

Ihre Reisedaten

Ihre Kontaktdaten
Felder mit einem * sind auszufüllen

Planen Sie Ihre Anreise

Route anzeigen per Google Maps

Reisen mit der Deutschen Bahn

Weitere Angebote

Belgisch-Luxemburgischer Grenztunnel

Grenzgänge West auf der Vennbahn
ab 190,00 €

Orte der Befreiung zwischen Aachen und Luxemburg Die Vennbahn als Bahnlinie zwischen Aachen und Luxemburg hatte in beiden Weltkriegen eine große Bedeutung. Heute ist die ehemalige Bahntrasse ein komfortabler Radwanderweg über 125 km. Er führt durch eine wunderschöne und abwechslungsreiche Landschaft, gibt aber auch Zeugnis von den Kriegsereignissen von 1940 bis 1945. Die Schlacht um Aachen, die ersten Alliierten auf deutschen Boden, die Hölle des Hürtgenwaldes, die Bedeutung des Rursees für den Kriegsverlauf, das Schicksal der Stadt St.Vith und die Ardennenoffensive. In der Begleitliteratur, auf der Strecke und in den Übernachtungsorten gibt es zahlreiche Texte und Hinweise, Besuchsorte und literarische Aufarbeitung. Startpunkt ist Aachen, Endpunkt ist Troisvierges. Mit dem Zug geht es bis Ettelbrück, einem Städtchen in Luxemburg, das sich auch nach 70Jahren mit dem Namen seines Befreiers „General Patton“ schmückt. Von dort aus ist die Weiterreise nach Luxemburg Stadt und Schengen oder der Rücktransfer nach Aachen möglich.