Radreise Eifel: Rundtour | 5 Tage | ab 379€
Blick auf Prüm mit St. Salvator Basilika, © Eifel Tourismus GmbH

Radreise 06: kulinarische Rundtour
ab 379,00 €

Eifel Tourismus GmbH | Prüm

Inhalte teilen:

Gemütlich die Landschaften durchradeln, sich Zeit nehmen für sich und die Region, regionale Köstlichkeiten verspeisen – diese mehrtägige Tour in der Eifel ist Genuss pur und eine Radtour für alle Sinne. Gestartet wird in Prüm: Die St. Salvator Basilika ist das Wahrzeichen des kleinen Eifelortes und prägt das Stadtbild. Die erste Etappe ist nicht lang, da kann ein Besuch vor der Abfahrt noch eingeplant werden. Dann geht es in Richtung Belgien, denn diese Radreise verbindet die Regionen in der Mitte Europas. Radler erleben die Kraft des Zusammenhalts der Bewohner, die seit Jahrhunderten neben- und miteinander leben. St. Vith und Bütgenbach sind die Stationen in Ostbelgien, doch Grenzen gibt es hier eigentlich nicht, man kennt sich schon lange und ist miteinander vertraut.
Die Strecke verläuft über viele Bahntrassenwege wie die Vennbahn, das macht das Radfahren zu einem Genuss. Einfach die Räder rollen lassen ist das Motto und nach den kurzen Tagesetappen bleibt genügend Zeit, die Orte zu erkunden oder sich bei sommerlichen Temperaturen in der Talsperre bei Bütgenbach abzukühlen. Abends gibt es das Verwöhnprogramm der Gastgeber mit regionalen Spezialitäten. Auf der letzten Etappe nach Prüm heißt es noch einmal: kräftig in die Pedalen treten und nach Tagen voller intensiver Eindrücke und freundschaftlicher Begegnungen kommt die St. Salvator Basilika wieder in den Blick.

Weitere Informationen zur Radreise im Tourenplaner.

Die Radtour im Überblick: (Anreise Di, Mi, Fr)

  • 1. Tag: Anreise in Prüm
  • 2. Tag: Etappe 1
    Prüm - St.Vith (B) (ca. 35 km)
  • 3. Tag: Etappe 2
    St.Vith (B) - Bütgenbach (B) (ca. 26 km)
  • 4. Tag: Etappe 3
    Bütgenbach (B) - Prüm (ca. 56 km)
  • 5. Tag: Abreise

 

Auf einen Blick

Leistungen:

  • 4 Übernachtungen mit Frühstück in Hotels der Etappenorte
  • Abendessen
  • Lunchpakete
  • Detaillierte Tourenbeschreibung
  • Auf Anfrage: Gepäcktransfer zwischen den Etappen


Bei der Ihnen angebotenen Kombination von Reiseleistungen handelt es sich um eine Pauschalreise im Sinne der Richtlinie (EU) 2015/2302.
Daher können Sie alle EU-Rechte in Anspruch nehmen, die für Pauschalreisen gelten. Informationen zu Ihren wichtigsten Rechten nach der Richtlinie (EU) 2015/2302.

Termine:

  • Buchbar vom 1. November 2021 bis zum 31. Dezember 2022

Kontakt des Anbieters:

  • Eifel Tourismus GmbH
    Kalvarienbergstr. 1
    54595 Prüm
    Telefon: +49 6551 96560

Preise:

  • Ab 379,00€ pro Person im Doppelzimmer inkl. Halbpension
  • Aufpreis Einzelzimmer ab 100,00€
  • Auf Anfrage auch ohne Abendessen buchbar
  • Gepäcktransfer optional zubuchbar
  • Zuzüglich Gästebeitrag/Kurtaxe (Zahlung vor Ort)

Ort

54595 Prüm

Angebot anfragen bei Eifel Tourismus GmbH
ab 379,00 €

Ihre Reisedaten

Ihre Kontaktdaten
Felder mit einem * sind auszufüllen

Planen Sie Ihre Anreise

Route anzeigen per Google Maps

Reisen mit der Deutschen Bahn

Weitere Angebote

Belgisch-Luxemburgischer Grenztunnel

Grenzgänge West auf der Vennbahn
ab 190,00 €

Orte der Befreiung zwischen Aachen und Luxemburg Die Vennbahn als Bahnlinie zwischen Aachen und Luxemburg hatte in beiden Weltkriegen eine große Bedeutung. Heute ist die ehemalige Bahntrasse ein komfortabler Radwanderweg über 125 km. Er führt durch eine wunderschöne und abwechslungsreiche Landschaft, gibt aber auch Zeugnis von den Kriegsereignissen von 1940 bis 1945. Die Schlacht um Aachen, die ersten Alliierten auf deutschen Boden, die Hölle des Hürtgenwaldes, die Bedeutung des Rursees für den Kriegsverlauf, das Schicksal der Stadt St.Vith und die Ardennenoffensive. In der Begleitliteratur, auf der Strecke und in den Übernachtungsorten gibt es zahlreiche Texte und Hinweise, Besuchsorte und literarische Aufarbeitung. Startpunkt ist Aachen, Endpunkt ist Troisvierges. Mit dem Zug geht es bis Ettelbrück, einem Städtchen in Luxemburg, das sich auch nach 70Jahren mit dem Namen seines Befreiers „General Patton“ schmückt. Von dort aus ist die Weiterreise nach Luxemburg Stadt und Schengen oder der Rücktransfer nach Aachen möglich.