ABGESAGT! Regionaler Filmabend mit Peter Friesenhahn in Bad Bertrich
03.10.2020

Bad Bertrich

Inhalte teilen:

ABGESAGT!

Regionaler Filmabend

EIFEL trifft MOSEL

eine Bilderreise über Feuer und Wasser
von und mit Peter Friesenhahn

Samstag, 03. Oktober 2020
19:30 Uhr
Kurfürstensaal im Kurfürstlichen Schlößchen Bad Bertrich
Eintritt frei

Peter Friesenhahn ist 1952 in Pünderich geboren, lebt und arbeitet als Musiker, Autor und Filmemacher an der Mosel. Anstatt Lateinvokabeln schrieb er schon in der Schule erste Geschichten in sein Vokabelheft, die seine Mitschüler für 10 Pfennig lesen durften. Der Bedarf an Vokabelheften war groß. Viele Geschichten, Gedichte, Lieder und Glossen sind seit der Zeit entstanden.
Seit 4 Jahrzehnten arbeitet er mit Bad Bertrich regelmäßig zusammen und bietet Konzerte, regionale Film-Beiträge und Lesungen an.
Mit Mosel-Film ist Peter Friesenhahn seit 20 Jahren unterwegs! Viele touristische Image- und Reisefilme sind in dieser Zeit entstanden.

Während des regionalen Filmabends "Eifel trifft Mosel" in Bad Bertrich zeigt Peter Friesenhahn im Film "Die wasserreiche Vulkaneifel" (ca. 45 Min.)
Lavabomben, Maare, Kraterseen, Vulkankegel, Geysire. Diese Begriffe findet man in Deutschland nur in der Vulkaneifel.
Hier wird mit eindrucksvollen Bildern eine Reise durch die ungeheure landschaftliche Vielfalt der Vulkaneifel mit ihren erloschenen Vulkanen und Maaren gezeigt. Die Maare, diese mit Wasser vollgelaufenen Krater, werden auch "Augen der Eifel" genannt. Es gibt Mineral- und Thermalwasser, vulkanische Phänomene, wie der Kaltwassergeysir, brubbelnde Quellen und im Laacher See aufsteigende Gasblasen. Droht ein neuer Vulkanausbruch in der Eifel?

Anschließend präsentiert Peter Friesenhahn den Film "Hochwasser an der Mosel" (ca. 20 Min.). Aus der Sicht eines betroffenen Moselaners wird die oft wiederkehrende Plage des Moselhochwassers im Film gezeigt. Vollgelaufene Keller, Häuser im Wasser, leergeräumte Geschäfte. Wie gehen die Menschen im Moseltal damit um? Wer zieht wegen des Wassers weg? Wer bleibt doch? Und warum noch in Flussnähe wohnen? Warum nehmen die Menschen erneute ein nächstes Hochwasser in Kauf? Katastrophe oder ganz normaler Lebensalltag der Moselaner?

Auf einen Blick

Termine

  • Einmalig am 3. Oktober 2020
    Um 19:30 Uhr

Ort

Kurfürstenstr. 32 a
56864 Bad Bertrich

Kontakt

GesundLand Vulkaneifel GmbH
Leopoldstr. 9 A
54550 Daun
Telefon: (0049) 6592 951370

zur WebsiteE-Mail verfassen

Planen Sie Ihre Anreise

Route anzeigen per Google Maps

Reisen mit der Deutschen Bahn