Orgelimprovisationen zum Karfreitag
30.04.2018

Kall-Steinfeld

Inhalte teilen:

Das Leiden und Sterben Jesu, sein Erlösertod am Kreuz, werden am Abend des Karfreitags in der Steinfelder Basilika durch Texte und Musik betrachtet. Zu Texten der 14 Stationen des Leidensweges Christi wird Andreas Warler, Organist an der Basilika Steinfeld, an der König-Orgel frei improvisieren.

Andreas Warler, 1965 in Baasem/Eifel geboren, eignete sich in seiner Jugend das Orgelspiel in autodidakter Weise an.


Sein Weg führte ihn zum Theologiestudium nach Passau, wo der dortige Domorganist Walther R. Schuster (†1992) seine besondere Begabung entdeckte und ihn durch Privatunterricht förderte . Dieser übertrug ihm an der größten Domorgel der Welt das vertretungsweise Orgelspiel in Gottesdiensten und innerhalb von Domführungen.
Das Studium der Kirchenmusik begann Andreas Warler 1989 an der Kirchenmusikschule St.-Gregorius-Haus in Aachen. Zugleich wurde er zum Organisten an der päpstlichen Basilika Steinfeld berufen, die eine der bedeutendsten historischen Barockorgeln des Rheinlandes besitzt (Balthasar König, 1727, III/35). Als Schüler von Viktor Scholz (Orgel) und dem Aachener Domorganisten Norbert Richtsteig (Improvisation) legte er schon nach drei Jahren 1992 das kirchenmusikalische B-Examen mit »sehr gut« in Orgelliteraturspiel und Improvisation ab.
Seit 1992 ist er Organisator und künstlerischer Leiter der »Steinfelder Vesperkonzerte«. 1996 hielt er sich zu einem Intensivstudium bei Prof. Craig Cramer an der »University of Notre Dame« in den USA auf. Seit 2014 führt er im Rahmen von Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen des Bistums Aachen Kurse für Improvisation und liturgisches Orgelspiel durch.
Bislang spielte er zehn CDs an der König-Orgel der Basilika Steinfeld ein - u.a. auch zusammen mit Chor- und Orchester an der Basilika Steinfeld - und wirkte in vielen Rundfunk- und Fernsehproduktionen des WDR (u.a. »Weihnachten International«, Film »Der junge Beethoven«, Dokumentation »Wanderlust«) und des Belgischen Rundfunks RTBF mit. Konzerte führten ihn seither durch Deutschland (u. a. Aachen, Altenburg, Altenberger Dom, Bad Säckingen, Berlin, Bielefeld, Bonn, Burghausen, Donaueschingen, Dorsten, Duisburg, Düsseldorf, Garmisch-Partenkirchen, Grevenbroich, Harsewinkel, Horb am Neckar, Kaiserslautern, Kempen, Korschenbroich, Krefeld, Maria Laach, Mittenwald, Mönchengladbach, München, Neuss, Nürnberg, Ottobeuren, Rheda-Wiedenbrück, Rheinberg, Siegburg, Singen, Stuttgart, Wesel, Wuppertal sowie die Kathedralen in Bamberg, Fulda, Paderborn und Trier), Belgien, Großbritannien, Island, Italien, Litauen, Luxemburg (Kathedrale), Niederlande, Österreich, Schweden, Schweiz und die USA.

Er wurde als Gastorganist zu berühmten Orgelfestivals eingeladen: 2004 nach Laufen (Schweiz), 2006 zum »Internationalen Orgelsommer« nach Reykjavik (Ísland) und zum »Christopher Summer Festival 2006« nach Vilnius (Litauen), 2009 nach Bastogne (Belgien), 2010 zum »Internationalen Orgelsommer« der Kathedrale von Haarlem (Niederlande). 2012 erneut zum »Internationalen Orgelsommer« nach Reykjavik (Ísland). 2013 und 2016 nach San Diego (Kalifornien, USA).

Uhrzeit: 21.00 Uhr
Kosten: frei (Spenden sind erbeten)
Ort: Kall-Steinfeld, Basilika, Hermann-Josef-Str. 4
Info-Tel.: 02445. 3129014

Auf einen Blick

Termine

  • Einmalig am 30. April 2018
    Um 21:00 Uhr

Ort

Hermann-Josef-Str. 4
53925 Kall-Steinfeld


Kontakt

Andreas Warler
Am Pättchen 7
53937 Schleiden
Telefon: (0049) 2445 3129014

zur WebsiteE-Mail verfassen

Planen Sie Ihre Anreise

Route anzeigen per Google Maps

Reisen mit der Deutschen Bahn