Frühling im Fuhrtsbachtal - Narzissenwanderungen

Frühling im Fuhrtsbachtal - Narzissenwanderungen

24.04. - 28.04.2024

Monschau-Höfen

Die Narzissen-Führungen im Fuhrtsbachtal bei Monschau-Höfen, die durch den Naturpark Nordeifel angeboten werden, heißen offiziell „Frühling im Fuhrtsbachtal“. Der Eifel-Frühling wird hier durch die wildwachsende Narzisse, die in millionenfacher Anzahl vorkommt, bestimmt. Die Narzisse blüht im gesamten April, die Hauptblühtezeit ist stark von der Witterung abhängig und kann durchaus von Jahr zu Jahr um zwei Wochen schwanken. Neben Auskünften über die Narzisse erhält der Besucher Informationen über die hier – einzig in NRW – noch vorkommende Flussperlmuschel oder den wieder eingewanderten Biber. Die im Fuhrtsbachtal durchgeführten Renaturierungsmaßnahmen, die der Natur ein völlig anderes Aussehen geben, als es noch vor 20 oder vielleicht vor 60 Jahren der Fall war, werden genauso thematisiert wie die ortstypischen Buchenhecken.

Naturkundliche Führung durch das Narzissengebiet im Fuhrtsbachtal.

Festes Schuhwerk und wetterfeste Kleidung empfohlen.

Eine Anmeldung ist erforderlich.
>> Tickets online buchen <<


Preis: Erw.: 5,00 €, Ki. (10-17 Jahre): 3,00 €,  Ki.(bis 9 Jahre) kostenfrei
Treffpunkt: Wanderparkplatz Zum Brüchelchen, Alzerplatzweg 20, 52156 Monschau-Höfen (Ortsteil Alzen)
Info-Tel: 02486 9111-17
E-Mail: info@naturpark-eifel.de

mehr lesen

Inhalte teilen:

Auf einen Blick

Termine

  • 24. April 2024
    Von 14:00 bis 17:00 Uhr
  • 28. April 2024
    Von 10:00 bis 13:00 Uhr
    und von 14:00 bis 17:00 Uhr

Ort

Alzerplatzweg 20
52156 Monschau-Höfen

Kontakt

Naturpark Nordeifel e. V.
Bahnhofstraße 16
53947 Nettersheim
Telefon: +49 2486 911117
Fax: +49 2486 911116

zur WebsiteE-Mail verfassen

Karte öffnen

Bitte akzeptieren Sie den Einsatz aller Cookies, um den Inhalt dieser Seite sehen zu können.

Alle Cookies Freigeben

Planen Sie Ihre Anreise

per Google Maps

Unsere Angebote

Monschau

Frühling im Fuhrtsbachtal

Eine Naturkundliche Führung in das bekannteste Narzissengebiet der Eifel. Neben Auskünften über die Narzisse erhält der Besucher Informationen über die hier noch vorkommende Flussperlmuschel, den wieder eingewanderten Biber sowie die Renaturierungsmaßnahmen und ortstypischen Buchenhecken.

Weitere Veranstaltungen