Durch das romantische Liesertal zum 50. Breitengrad
29.04.2018

Großlittgen

Inhalte teilen:

Eine Erlebniswanderung von den Eifelhöhen hinab ins Wittlicher Tal -


Das mittlere Liesertal zwischen Daun und Wittlich gehört zu den ursprünglichsten Waldlandschaften des


Eifelraumes. Auf dieser in Großlittgen beginnenden Tour begehen wir auf bequemen und natürlichen


Wegen die letzte Etappe des attraktiven Lieserpfads. Diese Strecke ist wegen den bizarren Felsen, urtümlichen


Bäumen und jähen Schluchten, die auf Holzbrücken überquert werden müssen, einmalig. Sie erfahren


einiges über die vielen Moose, Flechten, Farne, welche die Bäume schmücken und daraus einen Märchenwald


formen. Auch das geologische Alter und die Entstehung dieser Landschaft, in welche die Lieser ein


steiles Kerbtal geformt hat, werden dem Wanderer nicht vorenthalten. Kurz vor der Stadt Wittlich, dem Ziel


unserer Wanderung, überschreiten wir den 50. Breitengrad und gelangen in die Wittlicher Senke.


Streckenlänge ca. 12 km, festes Schuhwerk und Regenschutz empfohlen, Verpflegung bitte mitbringen.


Info/Anmeldung: Hanspeter Mußler, Dipl.-Geograf u. zertifizierter Gäste-, Natur- und Geoparkführer


Telefon 06571 2520, Mobil: 0151 59113474, E-Mail: musslerhp@web.de


Anmeldung erforderlich!


Preis: 14,- €/Person , Kinder bis 14 Jahre 5- €,


Treffpunkt: Großlittgen / Bushaltestelle „Zehntscheune“, Hin- und Rückfahrt mit Linien-Bus (RMV) nach


Großlittgen möglich


Auf einen Blick

Termine

  • Einmalig am 29. April 2018
    Um 10:30 Uhr

Ort

Manderscheider Str.
54534 Großlittgen


Kontakt

Natur- und Geopark Vulkaneifel GmbH
Mainzer Straße 25
54550 Daun
Telefon: (0049) 6592 933203

zur Website

Planen Sie Ihre Anreise

Route anzeigen per Google Maps

Reisen mit der Deutschen Bahn