Die besondere Sonntagsreihe: Zwölf Maare und ein Kratersee
13.05.2018

Ulmen

Inhalte teilen:

Führungen zu den
vulkanischen Seen der Eifel

Heutiges Maar: Ulmener
Maar

Das Ulmener Maar ist das
jüngste der Eifel. Beeindruckend sind die Aufschlüsse des gut erhaltenen
Tuffwalls,

das klare Wasser des Maarsees
und die Erkenntnisse der Wissenschaft zur vulkanischen Geschichte

des kleinen Ortes Ulmen und
seiner beiden Maare, die durch einen historischen Doppeltunnel miteinander

verbunden sind und so die
Mühlenwirtschaft in Trockenzeiten sicherstellte. Geschichten und Sagen
berichten

von Seeungeheuern, Rittern und
Kreuzfahrern, Münzen und Hexen.

Preis: 5,- €, Kinder bis 12 Jahre frei

Gästeführerin: Irmgard Holtkotte, Tel:
0160-92122849, Mail: i.holtkotte@gmx.de

Treffpunkt: Ulmen, Sagenbrunnen auf dem
Postplatz



Auf einen Blick

Termine

  • Einmalig am 13. Mai 2018
    Um 11:00 Uhr

Ort

Sagenbrunnen auf dem Postplatz
56766 Ulmen


Kontakt

Natur- und Geopark Vulkaneifel GmbH
Mainzer Straße 25
54550 Daun
Telefon: (0049) 6592 933203

zur Website

Planen Sie Ihre Anreise

Route anzeigen per Google Maps

Reisen mit der Deutschen Bahn