BULLS MTB CUP 2019 in Kottenheim
24.03.2019

Kottenheim

Inhalte teilen:

Kottenheim ist am Sonntag den 24. März 2019 bereit  für den Bulls-Cup

Am Sonntag gibt es spannenden Radrennsport in der Region zu sehen. wenn die Mountainbike-Rennserie des „Bulls-Cups“ in Kottenheim stattfindet.

Ausrichter des Rennens ist der Radsportclub Eifelland Mayen (RSC), der mit Marius Theisen, Felix Schneider und weiteren Eigengewächsen auf der anspruchsvollen und zugleich zuschauerfreundlichen Strecke ein Wörtchen beim Kampf um die vorderen Plätze mitreden will.

Waren in den Anfangsjahren – die Rennserie gibt es seit 2004 – die Starterzahlen eher gering und vorwiegend regionale Sportler am Start, so finden mittlerweile viele nationale Spitzenfahrer für eine erste Standortbestimmung zum Saisonbeginn den Weg nach Kottenheim. In der Elite-Klasse wollen Marius Theisen und Felix Schneider ein gutes Ergebnis einfahren. Beim ersten Rennen in Büchel Anfang März zeigte sich Theisen bereits in toller Frühform und war lange auf Platz zwei unterwegs, bevor ihn ein Defekt zur Aufgabe zwang. Schneider fuhr im gleichen Rennen gegen starke Konkurrenz einen beachtlichen zehnten Platz ein.

In Kottenheim erwartet die Sportler ein knapp drei Kilometer langer Rundkurs, der es in sich hat. Geprägt wird die Strecke durch einen knackigen Anstieg direkt nach dem Start, weiter geht es über hügeliges Terrain mit zahlreichen technischen Singletrail-Passagen und schnellen Abfahrten. Für die Nachwuchs- und Hobbyklassen wird die Strecke teilweise entschärft und verkürzt, behält aber dennoch ihren konditionell anspruchsvollen Charakter. Für die Zuschauer bieten sich an vielen Stellen gute Möglichkeiten, das Renngeschehen zu verfolgen. Im Start- und Zielbereich an der Bunnefixhütte gibt es zudem reichhaltige Verpflegung und weitere gute Blicke auf die Strecke. Das Finale des Bulls-Cups findet am 31. März in Boos statt.

Strecke:
Der RSC Eifelland Mayen veranstaltet sein Rennen im benachbarten Kottenheim am Waldstadion in der Mayener Straße. Die Strecke ist 2,7 Kilometer lang, weist 103 Höhenmeter auf und führt bis auf 50 m Teerbelag nur über Wege und Pfade. Nach dem Start steigt die Strecke erst leicht und nach der ersten Linkskurve an der Bunnefix-Hütte dann steil den Mayener Weg hinauf an. Nach gefühlten 100 Höhenmetern, es sind aber wirklich nur 49, bleibt auf einem kurzen Flachstück wenig Zeit zum Verschnaufen. Danach wartet links die Schneiders Lay. Hier geht es seit 2014 nach der Einfahrt über einen kleinen Wall direkt nach rechts auf einen Trail bevor die Lay über eine kleine Rampe mit ein paar zusätzlichen Höhenmetern wieder verlassen wird. Zurück auf dem Hauptweg geht es bald wieder nach links ins Gelände und in der Sau-Pfersch mit viel Schwung auf den ehemaligen Damm einer Feldbahn. Kurz geradeaus, dann scharf rechts und leicht nach links mit einem kleinen Drop hinab ins Loch. Nach dieser ersten Mutprobe geht es weiter über einen breiten Fahrweg zum höchsten Punkt der Strecke und von dort runter zum Streckenteil Am Jungen Busch. Nach nur wenigen Metern im Trail folgt für Geübte die Mutprobe Nummer 2: die Rutsche. Wem die Rutsche zu steil ist wählt mit Zeitverlust eine Alternativstrecke links der Rutsche, welche zu Fuss zu bewältigen ist. Ein kurzer Abstecher nach rechts ins Gelände und dann links hinab in den Singletrail Layer-Pfad. Seit 2012 wird in den Hauptklassen hier noch der Kessel durchfahren, bevor es zurück auf den Layerpfad geht. In diesem Jahr wartet auf einige Lizenzklassen mit dem Kniebrecher ein anspruchsvoller Uphill bevor in einer flowigen Abfahrt die gewonnenen Höhenmeter schnell wieder vernichtet werden. Dann wieder im Bereich der Bunnefix-Hütte gilt es eine ganz harmlos scheinende Stelle zu meistern. Mit viel Schwung geht es in einer Linkskurve in den Wald an einen kleinen Hügel, dem man seine Schwierigkeit gar nicht so ansehen mag. Doch wer hier nicht frühzeitig die Kette nach links gelegt hat, dem droht ein unfreiwilliges Absteigen. Noch ein kleiner Absatz und ab auf den schnellsten Streckenabschnitt über einen frisch instand gesetzten Weg bis zur Bahnstrecke. Genug der Heizerei. Rechts ab und auf und ab durchs Labyrinth. Aus dem Labyrinth geht es geradeaus und leicht bergan und in einer abfallenden Rechtskurve durchs Velodrom zur Zielgeraden und zum Ziel an der Bunnefix-Hütte.

Start und Ziel: Waldstadion Kottenheim, Mayener-Straße in 56736 Kottenheim

Strecke:

•2,7 Km (ca. 100 Höhenmeter)


Zeitplan (vorläufig):
Rennen: Startzeit: Klasse: Dauer: R1 9:15 Uhr U13 m/w ca. 15 Min. R2 9:50 Uhr U15 m/w ca. 30 Min. R3 9:51 Uhr Fun Junge Wilde m/w ca. 30 Min. R4 10:45 Uhr U11 m/w ca. 15 Min. R5 11:15 Uhr U17 m/w ca. 45 Min. R6 12:15 Uhr U19 m/w ca. 60 Min. R7 12:16 Uhr Masters I ca. 60 Min. R8 12:17 Uhr Masters II ca. 60 Min. R9 12:18 Uhr Elite Damen ca. 60 Min. R10 13:45 Uhr Elite Herren ca. 75 Min. R11 15:15 Uhr Fun-Klasse unter 40 m ca. 45 Min. R12 15:17 Uhr Fun-Klasse über 40 m ca. 45 Min. R13 15:18 Uhr Fun-Klasse w ca. 45 Min.
Anmeldung:

Voranmeldung über www.bulls-cup.de


•Nachmeldung am Veranstaltungstag bis eine Stunde vor dem eigenen Rennstart


Parken:

• Parkflächen sind im Bereich des Waldstadions ausgewiesen


Sonstiges:

•Duschen, Toiletten und ein Fahrradwaschplatz stehen am Sportlerheim des TUS Fortuna Kottenheim zur Verfügung


Kontakt:  Lukas Geisbüsch (Sportwart): rennsport(at)rsc-mayen.de

Teilnahmebedingungen:

Informationen zum Cup und den Strecken sowie die Online-Anmeldung gibt es auf der offiziellen Cupseite unter www.bulls-cup.de oder auf www.rsc-mayen.de.


Auf einen Blick

Termine

  • Einmalig am 24. März 2019
    Um 09:00 Uhr

Ort

Waldstadion Kottenheim, Mayener Str.
56736 Kottenheim

Kontakt

RSC- Mayen
Waldstadion Kottenheim, Mayener Str.
56736 Kottenheim

zur WebsiteE-Mail verfassen

Planen Sie Ihre Anreise

Route anzeigen per Google Maps

Reisen mit der Deutschen Bahn