Antik-, Kunst- und Handwerkermarkt im historischen Ortskern
26.08.2018

Inhalte teilen:

Das Eifeldorf Olef gehört zu den „Historischen Ortskernen“ in Nordrhein-Westfalen. Zu den Sehenswürdigkeiten des Ortes zählen der wunderschöne Dorfplatz mit seinen historischen Fachwerkhäusern und die Pfarrkirche.


Seit dem 19. Jahrhundert hat sich der historische Ortskern Olef nur geringfügig verändert: Er entspricht heute noch im Wesentlichen der Tranchotkarte von 1808 und vermittelt ein weitgehend geschlossenes Bild.


Das Aussehen des Dorfes wird durch die spätgotische Pfarrkirche und die vielen zweigeschossigen Fachwerkbauten geprägt. Herz des historischen Zentrums von Olef sind die nach einem Brand im Jahr 1697 entstandenen Fachwerkgebäude auf dem Dreiecksplatz. An der Nord- und Westseite des Platzes stehen traufenständige Fachwerkhäuser in geschlossenen Zeilen. Die Häuser in den Nebenstraßen hingegen sind freistehend und giebelständig. Die Ostseite des Dorfplatzes wird durch den zweigeschossigen Pfarrhof von 1880 und die ehemalige Schule aus dem Jahr 1840 dominiert.


Der Antikmarkt und die Oleftalbahn – besonderen Attraktionen in Olef


Eine ganz besondere Attraktion und ein deutschlandweit einmaliges Schauspiel ist die Dorfplatzüberquerung des historischen Schienenbusses: Jeden Sonntag zwischen Mai und Allerheiligen fährt die Oleftalbahn im Schritttempo über den Dreiecksplatz. Vorne weg marschiert vor den Augen der Schaulustigen ein Zugbegleiter mit einer Warnflagge.


Alle Jahre findet am vierten August-Sonntag der Antik-, Kunst- und Handwerkermarkt in Olef statt. Der diesjährige Markttag beginnt wie jedes Jahr um 11:00 Uhr und endet gegen 18:00 Uhr.
Der über 300 Jahre alte und von Fachwerkhäusern gesäumte Dorfplatz von Olef bietet eine nahezu ideale romantische Kulisse und eine stimmungsvolle Marktatmosphäre. Besucher finden ein vielfältiges Angebot, welches über antiken Trödel, alte Möbel, Porzellan, Mineralien, Keramik, Floristik, Kleinlederwaren, Holzprodukte, handgefertigtem Modeschmuck bis hin zu Süßwaren reicht. Darüber hinaus führen verschiedene (Kunst-) Handwerker an den Ständen ihre Arbeiten vor.
Für die Kinder gibt es einen Stand, an dem sie sich Schminken und Tattoo’s auftragen lassen können. Daneben ist natürlich auch wieder zu moderaten Preisen für das leibliche Wohl der Besucher gesorgt. Vier Imbissstände, ein Erbsensuppenstand sowie ein Café bieten für jeden Geschmack etwas Leckeres. Getränke gibt’s am Bierbrunnen.
Zur stilvollen Anreise gehört die Fahrt im historischen Schienenbus der Oleftalbahn ab Kall über Gemünd. Fahrplan & Preise unter www.oleftalbahn.de.

Uhrzeit: 11.00-18.00 Uhr
Kosten: frei
Ort: Schleiden-Olef, Historischer Ortskern
Info-Tel.: 02445. 1666
Email: larresferdinand@gmail.com
www.schleiden.de




Auf einen Blick

Termine

  • Einmalig am 26. August 2018
    Um 11:00 Uhr

Ort

*****


Kontakt

Bürgergemeinschaft Olef e.V.
Lützenberg
53937 Schleiden
Telefon: (0049) 2445 1666

E-Mail verfassen

Planen Sie Ihre Anreise

Route anzeigen per Google Maps

Reisen mit der Deutschen Bahn