30 Jahre Historischer Handwerkermarkt
21.10. - 22.10.2017

Mechernich-Kommern

Inhalte teilen:

Alte Handwerkskunst und Kunsthandwerk mit angeschlossener Kirmes


Vor 30 Jahren wurde der Besucherstrom der Kommerner Kirmes immer geringer. Daher machten sich die Organisatoren Gedanken, wie das abzuändern sei. Der wunderschöne  Historische Ortskern von Kommern mit seinem geschlossenen Fachwerkensemble bot sich geradezu an, den Ort mit alten Handwerkskünsten zu beleben. Früher lebten und arbeiteten in Kommern 14 Handwerkszünfte, aufgelistet in Kommern im „Alten Rathaus“.


Für den geplanten historischen Handwerkermarkt galt die Devise: anders als beim bestehenden Kirmes-Angebot sollte es keine Bier- und Fressbuden geben, sondern Handwerk und kulinarische Spezialitäten.


 


Trotz anfänglicher Schwierigkeiten, Handwerker für ihre Idee zu gewinnen, weil die sich nicht gemeinsam mit Trödlern präsentieren wollten, blieb die Organisatorin, Frau Weiermann, konsequent bei ihrer Idee, und die Rechnung ging auf: Seit 1990 besteht der Markt nur aus Kunsthandwerkern und altem Handwerk. Erstmals nahm damals auch ein Töpfer aus den neuen Bundesländern teil.


Bis heute ist es bei dem Konzept geblieben: der historische Handwerkermarkt breitet sich in den Straßen in Kommern aus, und wer darüber hinaus etwas vom üblichen Kirmesgeschehen erleben will, hat hierzu nebenan die Gelegenheit.


 


Von Jahr zu Jahr gelang es, auf dem Markt neue Händler, Handwerker und Künstler zu präsentieren: Mystifax aus München mit seinem Mauseroulette und seinen Späßen, Mangs Maskentheater auf Stelzen aus Belgien mit seinen fantasievollen Gebilden. Die Moritatensänger aus Landshut, die mit Begeisterung musikalisch die Schandtaten des Ortes verkünden, die Galgenvögel und viele andere fröhliche Musikantengruppen versetzen mit ihrer Mittelalter-Musik die Besucher in die alte Zeit zurück. Flachsverarbeitung vom Rohling bis zum fertigen Produkt zeigte, wie mühsam die Arbeit verrichtet wurde.


 


Für ganz Mutige bot Barbier Peer van Limpt aus Holland in seinem alten Salon eine Rasur mit Einseifen und scharfer Klinge für 10 Pfennig, der Mutige bekam nach der Rasur einen Schnaps oder einen vorher zum Mut- Antrinken.


Die Handwerker trugen ihre Arbeitskleidung passend zum Handwerk.


 


Ein besonderer Clou für Kinder ist es, an der Drechselbank selbst etwas zu fertigen, aber auch Erwachsene dürfen sich an der Handwerkskunst versuchen. Dies ist nur ein kleiner Einblick in das große Angebot der Marktbeschicker in der Handwerkskunst.


Mit viel Musik und Gauklerei geht es im Ort recht fröhlich zu. Aber auch Spezialitäten für den Gourmet kommen nicht zu kurz.




Uhrzeit: 11.00 Uhr
Kosten: frei
Ort: Mechernich-Kommern, Historischer Ortskern
Info-Tel.: 02443. 6188



 


Auf einen Blick

Termine

  • 21. Oktober 2017
    Um 10:00 Uhr
  • 22. Oktober 2017
    Um 10:00 Uhr

Ort

Kölner Str.
53894 Mechernich-Kommern


Kontakt

Vereinskartell Kommern
53894 Mech.-Kommern
Telefon: (0049)2443 6425

E-Mail verfassen

Planen Sie Ihre Anreise

Route anzeigen per Google Maps

Reisen mit der Deutschen Bahn