Magischer Herbst in der Eifel | Aktuelle Pressemeldungen Eifel | Informationen | Urlaub Eifel

Magischer Herbst in der Eifel

1. September 2022

Der Herbst zieht in der Eifel ein, die große Sommerhitze ist vorbei, nun heißt es, tief durchatmen und den Duft der Wälder und Wiesen in sich aufnehmen. Die Herbstzeit hat einen besonderen Reiz mit ihren frühmorgendlichen magisch anmutenden Nebelbänken und den Farbexplosionen in den Wäldern. Rot, Gelb Orange – die Blätter geizen nicht mit Farben. Auch wenn die Tage kürzer werden, lockt die Natur. Zu Fuß die schönen Eifel-Wanderwege erkunden oder sich auf das Fahrrad schwingen und durch Felder und Wiesen radeln ist das Motto der Saison. Anschließend locken die Restaurants in der Eifel mit ihren traditionellen Herbstgerichten.

Die HeimatSpur „Erlebnisweg Achterhöhe“ ist eine dieser Touren, auf der es sich im Herbst besonders gut wandern lässt. Mit ihren 5,4 Kilometern ist die Wanderroute gut in dieser Jahreszeit zu bewältigen. Der Bergrücken Achterhöhe erstreckt sich zwischen Lutzerath, dem Maardorf Immerath, Kennfus und Strotzbüsch. Nur mäßige Steigungen sind zu bewältigen, doch die Ausblicke sind grandios. Von der Aussichtsplattform ist der Blick frei und reicht tief in die Eifel hinein.

Wer sich lieber auf das Fahrrad schwingt, dem sei der Vulkanpark-Radweg zu empfehlen. Auf 33,3 Kilometern geht es von Mayen über Mendig bis nach Andernach. Das Schöne: Fast parallel zum Radweg verläuft eine Bahnstrecke, sodass der Einstieg an vielen Stellen möglich ist. Damit ist die Strecke sehr familienfreundlich, denn sie kann ganz an die Ausdauer der kleinen Radler angepasst werden. Außerdem verspricht sie viel Spannung und die explosive Vergangenheit wird auf der Tour hautnah erlebbar.

Der Herbst ist auch eine Zeit der Ernte. Im LVR-Freilichtmuseum Kommern steht am 17. Und 18. September alles im Zeichen von Gemüse, Früchten und traditioneller bäuerlicher und handwerklicher Arbeiten unserer Vorfahren. Es gibt einen großen Bauernmarkt und Kaltblutpferde, Zugochsen, Oldtimer-Traktoren sowie alte landwirtschaftliche Geräte werden im Einsatz sein.

Nach einem Ausflug ist es Zeit, sich zu stärken. In der Eifel gibt es viele heimelige Restaurants, die den Herbst kulinarisch erfahrbar machen. Wildmenüs und Kürbisgerichte stehen selbstverständlich auf der Speisekarte der Eifeler Gastronomen.

Weitere Informationen zur Urlaubsregion Eifel: Eifel Tourismus GmbH, Kalvarienbergstraße 1, 54595 Prüm, Tel.: +49 6551 96560, Fax.: +49 6551 9656 96, E-Mail: info@eifel.info und unter www.eifel.info im Internet.

mehr lesen

Inhalte teilen:

Uschi Regh - Pressereferentin

Kalvarienbergstr. 1
54595 Prüm
Telefon: 0049 6551 965623

E-Mail verfassen