Eifel Neuigkeiten 2022 | Aktuelle Pressemeldungen Eifel | Informationen | Urlaub Eifel

Eifel Neuigkeiten 2022

7. März 2022

Die Tage werden länger und der Frühling klopft an die Tür: Die Zeit ist wieder da, die Wanderschuhe zu schnüren oder sich auf das Fahrrad zu schwingen. Wanderern und Radlern stehen in der Eifel viele erlebnisreiche Touren zur Verfügung, es kommen aber immer auch neue Wege hinzu, wie beispielsweise neue Mußepfade im NaturWanderPark delux oder der Elztal-Radweg. Manch eine Veranstaltung wirft schon ihre Schatten voraus: Im September darf beim „Tatort Eifel“ wieder gemordet werden und bei den Eifel Kulturtagen steht das ganze Jahr ein Mix aus Kabarett, Autorenlesungen und Musik im Mittelpunkt. Ein besonderes Ereignis steht in der Nordeifel auf dem Programm: Die ersten, frisch ausgebildeten Sternenguides entführen in die faszinierende Welt der Sterne, die im Sternenpark besonders hell leuchten.

Wandern

Die Eifel ist bekannt für ihre ausgedehnte und hochwertigen Wanderwege. Im NaturWanderPark delux werden in diesem Jahr neue Mußepfade eröffnet. Außerdem feiert der Park sein 10-jähriges Bestehen. Regelmäßig werden Wanderwege zu den schönsten Wegen Deutschlands gekürt. Im vergangenen Jahr wurde der Vulkamaarpfad in der Kategorie Mehrtagestour als Sieger gekürt und der Felsenweg 6 belegte in der Kategorie Tagestour den zweiten Platz. Auch in diesem Jahr ist wieder ein Weg in der Eifel nominiert: Die Eifelspur „Toskana der Eifel“ führt mitten hinein in die urwüchsige Natur der Wacholderheiden. Bei den HeimatSpuren kommt mit der Wasserfall-Erlebnisroute eine neue Wandertour hinzu. Eröffnet werden in diesem Jahr die Bitburger LandGänge, die von der Länge als Spazierwege angelegt sind.

Radfahren

Radler sind gern in der Eifel unterwegs, denn es gibt für jeden Anspruch die passende Tour. Einmal mitten durch die Eifel – von Roermond bis nach Luxemburg führt der Fernradweg „Grenzen.Los“. In neun Tagen absolvieren die Radler 340 Kilometer und durchqueren vier Länder. Wer eine Strecke für eine Tagestour sucht, wird ebenfalls in der Eifel fündig. Mit allen Sinnen lässt sich der Eifel-Pilger-Radweg erleben. Zahlreiche Kirchen und Klöster befinden sich auf dem Weg. Oder Radler machen sich auf, den Elztal-Radweg zu erkunden, der von Gunderath durch das Elztal bis nach Mayen führt. Wer gern sportlich unterwegs ist, kommt im Mountainbike-Trailpark auf seine Kosten. Das Streckennetz wurde von 750 auf 850 Kilometer ausgeweitet und bietet Touren für Anfänger wie auch Fortgeschrittene.

Sternenguides

Ein besonderes Erlebnis ist der Eifeler Nachthimmel. Im Sternenpark ist die Luftverschmutzung sehr gering, sodass der Blick auf die Sterne frei ist. Die SternenGuides haben nun ihre Ausbildung absolviert und nehmen ihre Gäste mit auf eine abendliche und nächtliche Erkundungstour. Warum die Dunkelheit für Tiere, Pflanzen und Menschen wichtig ist und welche Himmelskörper zu sehen sind, verraten die zertifizierten SternenGuides.

Die Schäferkarren haben so fantasiereiche Namen wie Einhornhütte, Dumbo-Wagen oder Bloxberg und stehen mitten im Adler & Wolfspark. Zwischen April und November können die Wagen gebucht werden. Der Blick auf die Kasselburg ist inklusive.

Barrierefrei

Die Eifel ist für alle Menschen erlebbar, dazu gehört, dass viele Wege und Attraktionen barrierefrei zu erkunden sind. Ein faszinierendes Projekt wird in diesem Jahr fertiggestellt: Der Stollen Ulmen. Wo vor etlichen Tausend Jahren noch die Lava floss, ist heute die Vulkaneifel erlebbar. Bis 23 Meter in die Tiefe reicht der barrierefrei angelegte Weg, der den Jungferweiher mit dem Ulmener Maar verbindet. Die Kraft der Elemente wird hier besonders spürbar und viel Wissenswertes zur Erdgeschichte erfahren die Besucher außerdem.

Barrierefrei ist auch der neue Themenweg in Wolsfeld „Baukultur Eifel“ im Bitburger Land. Im Mittelpunkt steht die lokale Baukultur des Ortes. Viele Gebäude wurden liebevoll restauriert und einige der Objekte sind bereits mit dem Baukultur EIFEL Preis ausgezeichnet worden.

Jubiläen und Veranstaltungen

Ein kleines Jubiläum kann das ADAC Eifel Ralley Festival in Daun feiern: Seit zehn Jahren findet das Rennen statt. Rund 160 automobile Zeugen aus 50 Jahren Ralley-Geschichte werden zu diesem Ereignis vom 21. bis 23. Juli erwartet.

Fans der Rockmusik warten schon sehnsüchtig darauf, dass der Festival-Klassiker Rock am Ring endlich wieder stattfindet: Vom 3. bis 5. Juni ist es soweit. Drei Tage voller Musik und Festivalerlebnis stehen den Fans bevor. Ein ganz anderes Festival gibt es in Mayen bei den Burgfestspielen: Hier dreht sich alles um Theater, Comedy, Musik und Lesungen. Am 29. Mai fällt der Startschuss. Insgesamt 18 Veranstaltungen sind über den Sommer in Mayen zu sehen, darunter auch fünf Eigenproduktionen.

Ein Ganzjahresfestival sind die „Eifel Kulturtage“. Bis in den Dezember hinein belebt der Mix aus Kabarett und Comedy, Autorenlesungen und Musik ungewöhnliche Locations in den Dörfern und kleinen Städten der Eifel. Den Auftakt macht Elke Heidenreich am 9. April in Bad Bertrich, den Schlusspunkt setzt am 17. Dezember in Wittlich der Kabarettist Konrad Beikircher.

Kriminell wird es in diesem Jahr wieder in der Eifel. Bei den Krimitagen Nordeifel-Mordeifel vom 03. bis 11.September lauern Angst und Schrecken in und um den Nationalpark Eifel.

Fachbesucher und Krimiliebhaber aus ganz Deutschland strömen vom 16. bis 24. September zum „Tatort Eifel“. Lesungen, Filmpremieren, Konzerte und Krimidinner stehen auf dem Programm, das an unterschiedlichen Orten in der Vulkaneifel stattfindet.

Weitere Informationen: Eifel Tourismus GmbH, Kalvarienbergstraße 1, 54595 Prüm, Tel.: +49 6551 96560, Fax.: +49 6551 9656 96, E-Mail: info@eifel.info und unter www.eifel.info im Internet.

mehr lesen

Inhalte teilen:

Uschi Regh - Pressereferentin

Kalvarienbergstr. 1
54595 Prüm
Telefon: 0049 6551 965623

E-Mail verfassen