Die Radbusse starten in die neue Saison | Aktuelle Pressemeldungen Eifel | Informationen | Urlaub Eifel

Die Radbusse starten in die neue Saison

8. April 2022

Die Eifel mit dem Fahrrad auf einem der schönen Wege zu erkunden, ist für viele Menschen ein großes Vergnügen. Die Auswahl an erlebnisreichen Strecken ist groß und es macht Spaß, sich in der weiten Natur der Eifel zu bewegen. Verschiedene Touren können mit dem Öffentlichen Nahverkehr verknüpft werden, sodass das Auto zu Hause stehen bleiben kann.

Im April starten die Radbusse in die neue Saison – rechtzeitig zu den Osterferien. Nicht alle Touren in der Eifel sind Rundwege, da ist es bequem, sich für den Rückweg in den Bus zu setzen – das Fahrrad fährt auf dem Anhänger mit. Oder die Radler starten die Tour mit der Busfahrt und fahren mit dem Fahrrad zum Ausgangspunkt zurück.

Eine schöne Frühlingstour ist der Maare-Mosel-Radweg von Daun nach Bernkastel-Kues.  Geradelt wird überwiegend auf alten Bahntrassen. Da rollten die Räder von ganz alleine. Und durch das “Große Schlitzohr” - den zweitlängsten Fahrradtunnel Deutschlands - fährt es sich am besten mit einem lauten Juchhe. Zurück geht es mit dem Bus.

Viel Wasser gibt es auf dem Rurufer-Radweg. Ausgehend von Heimbach können Ausflügler auf einer Tagestour den Rursee umrunden und einen Teil des Rurufer-Radwegs fahren. Bis nach Heimbach fährt die Rurtalbahn und von dort startet der Radausflug. Wer mag, fährt einen Teil der Strecke mit der Rurseeschifffahrt.

Der Rad- und Wanderbus Oberes Ahrtal wird voraussichtlich Ende April in die Saison starten.

Unter der Rubrik “Radtouren für einen Tag” auf der Webseite www.eifel.info bekommen Radler Tipps für Rundtouren oder Ausflügen, die in Verbindung mit dem ÖPNV unternommen werden können.

mehr lesen

Inhalte teilen:

Uschi Regh - Pressereferentin

Kalvarienbergstr. 1
54595 Prüm
Telefon: 0049 6551 965623

E-Mail verfassen