Alle Wild- und Erlebnisparks der Eifel sind offen!
11. August 2021

Die Eifel ist eine Ferienregion insbesondere für Familien mit Kindern und andere Menschen, die Tiere und Naturerlebnisse lieben. Sie werden sich über eine sehr gute Nachricht freuen: Die entsprechenden Themenparks der Eifel haben das Julihochwasser schadlos überstanden und sind alle geöffnet.

Inhalte teilen:

Quirlige Berberaffen, majestätische Greifvögel mit bewundernswerten Flugkünsten, heimische Wildtiere in – fast – freier Wildbahn oder Kuscheliges zum Streicheln: All das gehört für viele zu einem klassischen unbeschwerten Eifelurlaub. Darauf brauchen die Feriengäste der Region trotz der Unwetter im Juli, die auch über der Eifel niedergingen, nicht zu verzichten. Denn eine Umfrage bei allen Wild- und Erlebnisparks der Region ergab ein sehr erfreuliches Bild: Schäden sind nicht zu verzeichnen oder allenfalls in kleinem Rahmen und sind repariert. Die Tiere sind wohlauf und freuen sich garantiert über neugierige Besucher wie umgekehrt die Besucher genießen, dass sie gefiederte oder bepelzte Zeitgenossen in naturnahem Umfeld bestaunen können.

So sind der Wildpark Daun, der Adler- und Wolfspark Kasselburg in Pelm, die Greifvogelstation samt Wildfreigehege in Hellenthal, der Eifelpark Gondorf und der Wildpark Schmidt in Nideggen-Schmidt ganz normal geöffnet. Auch der Dinopark Ernzen und das Naturparkzentrum Teufelsschlucht heißen ebenfalls ihre Gäste so herzlich willkommen wie eh und je.

Ein Signal der Zuversicht sendet der Schmetterlingsgarten Eifalia, in Ahrhütte direkt am Ufer der noch jungen Ahr gelegen. Dort drang das Wasser zwar in das gläserne Zuhause von fragilen Schönheiten wie Blauem Morphofalter ein, jedoch konnten sich die Schmetterlinge, Vögel und Schildkröten in Sicherheit bringen. Der vor kurzem um ein Café, einen Filmvorführungs-Pavillon und eine Orangerie für Kunstaustellungen erweiterte Schmetterlingsgarten Eifalia öffnet am 8. August nach Reparaturarbeiten wieder. Lediglich das Außengelände mit einem kleinen Park, der besonders insektenfreundliche heimische Blühgewächse zeigt, braucht etwas länger für die Wiederinstandsetzung. Das wichtigste Erlebnis – prachtvolle tropische Schmetterlinge – ist ab Anfang August möglich.

Weitere Informationen unter www.eifel.info