Veranstaltungstipps rund um Halloween

Gruseln in der Eifel

Inhalte teilen:

Ob Halloween wirklich auf das keltische Totenfest Samhain zurückzuführen ist, darüber streiten sich die Wissenschaftler. Die Kinder und Jugendlichen dürfte dieser Streit weniger interessieren – sie verkleiden sich am Tag vor Allerheiligen, dem 31. Oktober, gerne gruselig schön und gehen von Tür zu Tür, um mit dem Spruch „Süßes, sonst gibt‘s Saures“ allerlei Süßigkeiten zu ergattern – auch in der Eifel. An vielen Orten werden inzwischen Feste zu Halloween veranstaltet, bei denen nicht nur Kinder ihren Spaß haben, sondern auch Erwachsene auf ihre Kosten kommen.
Auf der Burg Olbrück steht beispielsweise alles im Zeichen von Halloween. Das Halloweenspektakel auf Burg Olbrück steht ganz im Zeichen von Mystik und Fantasie. Fabelwesen, Hexen und uralte Seelen entführen die Besucher in längst vergangen geglaubte Zeiten. Um 1100 erbaut, wurde die Höhenburg mehrfach zerstört und wieder aufgebaut. Auch wenn heute nur noch die Ruinen stehen, bei Dunkelheit, im Schein der Fackeln leben die alten Wesen wieder auf und geistern mit den Halloween-Besuchern durch die Burganlage.