Zeitfahrstrecke Stoppomat

Mayen

Inhalte teilen:

Radarena am Ring – Stoppomat

Mit einem von insgesamt elf StoppOmaten in ganz Deutschland hat die Region Mayen seit April 2013 eine besondere Attraktion für Radsportler zu bieten: eine Bergzeitfahrstrecke. Die Messanlage der Firma „StoppOmat“ an der Strecke zwischen Mayen-Nitztal (Start) und Kirchwald (Ziel) dient der permanenten Bergzeitmessung und ist sowohl für Amateure als auch für Profis eine reizvolle Herausforderung: Es müssen rd. 2,5 km rund 240 Höhenmeter mit einer durchschnittlichen Steigung von rd. 5 % überwunden werden.

Auf einen Blick

Öffnungszeiten

  • Vom 1. Januar bis 31. Dezember

    Die Zeitfahrstrecke ist das ganze Jahr über verfügbar.

Ort

Mayen

Kontakt

RSC Mayen e.V.
Römerhügel 4
56727 Mayen

E-Mail verfassen

Planen Sie Ihre Anreise

Route anzeigen per Google Maps

Reisen mit der Deutschen Bahn

Das könnte Sie auch interessieren

Gelände Grubenfeld 1, © Stadt Mayen/P!el Media

Bogensport im Grubenfeld

Auf dem Bogensportgelände "Bärenlay" im Grubenfeld trainieren die Bogenschützen. Dort werden auch Bären-Turniere und andere Treffen veranstaltet. Das Bogensportgelände befindet sich nahe der Vulkanparkstation Grubenfeld. Ein landschaftlich herausragendes Gelände. Bogenschützen und die den Bogensport kennenlernen möchten haben hier Gelegenheit. Grundsätzlich ist für Nichtmitglieder des Vereins eine Anmeldung und Terminabsprache notwendig. Auch für Betriebsausflüge und Gruppen geeignet.

Geocaching, © Stadt Mayen

Geocaching und GPS

Geocaching in Mayen Geocaching, die moderne Schnitzeljagd, verbindet wunderbare Landschaften mit Spannung, Abenteuer und Herausforderung. Wie funktioniert Geocaching? Geocacher verstecken an reizvollen Stellen der Natur "Schätze" in Form von Dosen, welche mit netten Kleinigkeiten und einem Logbuch gefüllt sind. Dieses Versteck veröffentlichen sie dann in Form von Koordinaten im Internet. Auch in Mayen und der näheren Umgebung ist Geocaching möglich. GPS- Geräte können in der Tourist- Information gegen Gebühr ausgeliehen werden. Sie haben Fragen? Das Team der Tourist-Information hilft Ihnen gerne weiter.