Restaurant im Schloss Schleiden

Schleiden

Inhalte teilen:

Die frühere Burg wurde 1198 erstmals urkundlich erwähnt.

Im Laufe der Jahrhunderte wurde sie mehrfach durch Kriegswirren beschädigt. Wiederholte bauliche Veränderungen führten schließlich zu einem schloßartigen Bau. Im 2. Weltkrieg wurde das Schloss fast völlig zerstört. Ab 1952 fand der Wiederaufbau statt.

Nach einer Nutzung als Schülerinternat und mehrjährigem Leerstand wurde das Schloss Schleiden in eine Seniorenresidenz umgebaut und bis heute als solches genutzt.

Ort

Schleiden

Kontakt

Restaurant im Schloss Schleiden
Vorburg 9
53937 Schleiden
Telefon: (0049) 2445 850085
Fax: (0049) 2445 852219

zur WebsiteE-Mail verfassen

Planen Sie Ihre Anreise

Route anzeigen per Google Maps

Reisen mit der Deutschen Bahn

Das könnte Sie auch interessieren

Radfahrer an der Erftquelle

Erftquelle

In dem kleinen Ort Holzmülheim, direkt unterhalb des Himbergs, entspringt die Erft. Sie fließt von hier aus Richtung Bad Münstereifel, bis sie nach etwa 100 km bei Neuss in den Rhein mündet. Die Quellfassung wurde in Eigenregie von der Dorfgemeinschaft mit Natursteinen eingerahmt. Hier findet sich auch eine kleine Statue des Johannes Nepomuk, der als Brückenheiliger verehrt wird und vor Wassergefahren schützen soll. In unmittelbarer Nähe liegt ein Spielplatz, wo es auch eine Grillmöglichkeit und eine Liegewiese gibt. Bei Veranstaltungen an der Quelle gibt es die Möglichkeit, sich in der Erft taufen zu lassen und den Titel eines "Erftkadetten" zu erhalten.