Lirstal

Lirstal

Inhalte teilen:

56767 Lirstal

Lirstal hat 276 Einwohner und ist 12 km von Kelberg entfernt.

Lirstal ist eine Ortsansiedlung in einem ehemals leeren, öden Tal, das recht sumpfig, nass und morastig war. Schaut man sich heute das liebliche Tälchen an, so kann man sich deutlich vorstellen, wie diese Wiesenauen, in denen sich Elzbach und Uersfelder Bach treffen, seinerzeit überaus versumpft waren. Erholungswesen und Fremdenverkehr Lirstal im idyllischen Elzbachtal bietet gerade jenen Urlaubern, die aus den Ballungsräumen von Rhein und Ruhr kommend, Stille und Ruhe suchend, eine Vielfalt von Möglichkeiten. Zahlreiche Wanderwege durch Wiesen, Felder und Auen, durch Wälder und die herb schöne Vulkanlandschaft laden ebenso ein, wie Stauseen und Feriendörfer. Nicht die Hektik ist Trumpf, nicht das Suchen von Attraktionen, sondern Entspannung und Erholung, ein noch nicht verfremdetes Dorf, eine gesunde Mischung von alt und modern und vor allem Menschen die zu Gesprächen bereit sind.
Lirstal bietet gute Gelegenheit, entdeckt oder als Ausgangspunkt für Fahrten zu zahlreichen Sehenswürdigkeiten in der näheren Umgebung genutzt zu werden.

Ort

Lirstal


Kontakt

Tourist-Information Kelberg
Dauner Straße 22
53539 Kelberg
Telefon: (0049)2692 87218
Fax: (0049)

zur WebsiteE-Mail verfassen

Planen Sie Ihre Anreise

Route anzeigen per Google Maps

Reisen mit der Deutschen Bahn

Das könnte Sie auch interessieren

Ortsansicht Horperath

Horperath

Horperath hat eine Einwohnerzahl von 135 Bürgern.Horperath liegt an der Eifel und gehört zur Verbandsgemeinde Kelberg im Landkreis Vulkaneifel. Es ist umgeben von Ackerflächen, Wald und Streuobstwiesen. Hier gedeihen Äpfel, Birnen, Mirabellen, Zwetschgen, Mispeln und Quitten. Ein Paradies für Obst- aber auch für Schnapsfreunde. Denn ein Schnapsbrenner legt viel Herz und Können in den Brand edler Wasser und Geister Obwohl es nur noch einen Haupterwerbslandwirt gibt, ist Horperath ländlich geprägt: die Dorfbewohner pflegen ihre Bauerngärten. Schafe, aber auch schottische Rinder und andere seltene Nutztierrassen, sieht man in der Landschaft stehen. Wahrzeichen des Dorfes ist die kleine Kapelle. Sie steht unter Denkmalschutz. Für Wanderer, Rad- oder Mountainbikefahrer gibt es hier in der Ferienregion Vulkaneifel Wander- und speziell angelegte Radwege. Wer durch Horperath fährt, sollte auf die Nistkästen achten: Jeder Kasten hat einen Namen, der zu einem Kind im Dorf gehört. Mehr als 46 Kinder gibt es, eine beachtliche Zahl für ein kleines Dorf mit knapp 130 Einwohnern. Eines jedenfalls ist sicher: das Dorf hat Zukunft.

Ortsansicht Arbach

Arbach

Arbachhat ca. 147 Einwohner und gehört zur Verbandsgemeinde Kelberg im Kreis Vulkaneifel; Rheinland-Pfalz. Der Ort gehörte in der Feudalzeit zur Grafschaft Virneburg, das unter der französischen Besatzung zum Kantonsitz wurde. Unter preußischer Verwaltung war Arbach Gemeinde in der Bürgermeisterei Virneburg. Bei der Bildung der Verbandsgemeinde Kelberg im Zuge der Verwaltungsreform von 1970 wurde Arbach mit anderen Orten der Verbandsgemeinde aus dem Landkreis Mayen, Regierungsbezirk Koblenz, ausgelöst und dem Landkreis Daun zugeordnet.