Jugendfreizeitstätte Kelberg

Kelberg

Inhalte teilen:

Die Jugendfreizeitstätte Kelberg befindet sich in Kelberg in der Vulkaneifel. Nur wenige Kilometer entfernt von der weltberühmten Rennstrecke, dem Nürburgring.
Das Haus bietet vor allem Schulklassen und Gruppen verschiedene Unterbringungsmöglichkeiten in Mehrbettzimmern. Das Haus kann bei einer entsprechend großen Gruppe komplett gemietet werden.

Betten und Zimmer:
48 Betten in 7 Zimmern

Raumausstattung:
1 14-Bettzimmer
1 12-Bettzimmer
1 9-Bettzimmer
1 8-Bettzimmer
2 2-Bettzimmer
1 Einzelzimmer

Sonstiges Raumangebot:
1 Speisesaal, 1 Tagungsraum, 1 Party-/Aufenthaltsraum, 2 Küchen

Verpflegung:
Selbstversorgung

Preise:
Die Übernachtungspreise werden nicht pro Person erhoben, sondern für Gruppen pauschal errechnet. Je nach Gruppenstärke und Inanspruchnahme der Zimmer werden Kosten zwischen 170,- € pro Nacht, bei einer Gruppe unter 20 Personen, sowie bis zu 340,- € pro Nacht bei einer Gruppe bis 48 Personen erhoben. Die Nutzung der Tagungs- und Aufenthaltsräume wird gesondert berechnet. Eine Kaution für die Räume in etwa der Höhe einer Übernachtungspauschale wird immer einmalig fällig.

Lage:
Das Haus liegt in einem Waldgebiet außerhalb der Ortschaft Kelberg in unmittelbarer Nähe zum Center Parcs Park Eifel. Bis zur Ortsmitte sind es rund 10 Gehminuten.

Nächster Bahnhof:
Mayen Hbf ca. 25 Kilometer entfernt.

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln:
Mit der Bahn nach Mayen, von dort mit Linienbussen nach Kelberg.

Auf einen Blick

Öffnungszeiten

  • Vom 1. Januar bis 31. Dezember

    Ganzjährig

Ort

Kelberg

Kontakt

Tourist-Information Kelberg
Dauner Straße 22
53539 Kelberg
Telefon: (0049)2692 87218

zur WebsiteE-Mail verfassen

Planen Sie Ihre Anreise

Route anzeigen per Google Maps

Reisen mit der Deutschen Bahn

Das könnte Sie auch interessieren

Ortsansicht Retterath

Retterath

RetterathDie erste urkundliche Erwähnung des Ortes findet sich in den Urkunden des trierischen Erzbischofs Ruotbert († 956). Seit dem Mittelalter bis zum Ende des 18. Jahrhunderts gehörte Retterath zur Grafschaft Virneburg. 1809 hatte der Ort zusammen mit Arbach und Salcherath eine eigene Gemarkung. Unter preußischer Verwaltung war Retterath Gemeinde in der Bürgermeisterei Kelberg, Kreis Adenau. Im Zuge der Verwaltungsreform 1970 wurde der Ort zusammen mit anderen Orten des früheren Amtes Kelberg dem Landkreis Daun (heute Landkreis Vulkaneifel) zugeordnet.

Ortsgemeinde Uersfeld

Uersfeld

UersfeldUersfeld hat ca. 775 Einwohner und liegt 460 m über NN im Herzen der Vulkaneifel. Die Gemeinde ist zweitgrößter Ort in der Verbandsgemeinde Kelberg und gehört zum Landkreis Vulkaneifel. In den letzten Jahren hat sich die Gemeinde stetig entwickelt. Neben dem Einzelhandel, ansässigen Banken und einer Postfiliale verfügt der Ort im Verhältnis zur Einwohnerzahl über eine relativ gute Infrastruktur, zumal er als Grundschul- und Kindergartenstandort einen Mittelpunkt für viele umliegenden Dörfer im östlichen Bereich der Verbandsgemeinde bildet.