Eifel-Blick "Tempelchen"

Schleiden

Inhalte teilen:

Soldatische Traditionsvereinigungen wie der Kreiskriegerverband hatten sich ab 1910 darum bemüht, den Opfern der Reichseinigungskriege 1864, 1866 und 1870/71 ein Denkmal zu setzen. Dahinter stand nicht in erster Linie die Vorstellung, der Opfer zu gedenken. Vielmehr ging es darum, einen Ort zeittypischer Heldenverehrung mit deutlich militaristischem und nationalistischem Unterton zu schaffen. Solche Kriegerdenkmäler entstanden damals landauf, landab.

Diese steinerne Hymne an den Heldentod wurde durch den Düsseldorfer Regierungsbaumeister Ernst Stahl in antikisierender Form einer kleinen Tempelanlage geplant. Die äußere Form lieferte wohl auch den Anlass für die volkstümliche Bezeichnung als "Tempelchen". Baubeginn war 1914, die Fertigstellung verzögerte sich jedoch bis zur endgültigen Einweihung im August 1931. Nach umfangreicher Sanierung unter großem bürgerschaftlichen Engagement in den Jahren 2011 bis 2013 dienen die Plattformen als Aussichtspunkt über die Stadt und die Täler von Olef und Dieffenbach.

Ort

Schleiden

Kontakt

Eifel-Blick "Tempelchen"
Scheurener Str.
53937 Schleiden

zur Website

Planen Sie Ihre Anreise

Route anzeigen per Google Maps

Reisen mit der Deutschen Bahn

Das könnte Sie auch interessieren

Elchbulle Jan

Hochwildpark Rheinland

Vergessen Sie den Alltag! Erleben Sie über 500 Wildtiere im Hochwildpark Rheinland: Rotwild, Damwild, Elche, Wildschweine, Wildpferde und Steppenrinder und viele andere. Atmen Sie den Duft von Wald und Wiesen. Rasten Sie auf lauschigen Picknickplätzen, genießen Sie traumhafte Ausblicke.Familienfreundlichkeit wird groß geschrieben im Hochwildpark Rheinland. am Eingang begeistert der Kleintierzoo mit Ziegen, Esel, Kaninchen und Hühner die jüngsten Besucher. streicheln und füttern gern gesehen! Auf dem Abenteuer-Spielplatz klettern, spielen und toben die „Kids“ nach Herzenslust. Den Proviant für die Familie verstauen Sie schnell und einfach im Bollerwagen, der am Eingang für Sie bereitsteht.Natürlich ist der Hochwildpark Rheinland weitgehend barrierefrei.Schauen Sie auch ´mal im Café Waldhaus vorbei. Bei Kuchen und Kaffee, Würstchen, Steaks und vielen anderen Leckereien können Sie das Erlebte in gemütlicher Atmosphäre Revue passieren lassen. Tanken Sie neue Kraft im Hochwildpark Rheinland. Ganzjährig geöffnet und nur einen Katzensprung von der A1 entfernt.