Eifel-Blick "Ruine Stolzenburg"

Kall

Inhalte teilen:

Die Ruine der sagenumwobenen Stolzenburg erhielt ihren Namen erst nachträglich auf Grund ihrer Lage hoch oben auf einer jäh in das Tal der Urft abfallenden Felswand auf einer Höhe von 450 Metern über dem Meeresspiegel.
Das Wissen über die Geschichte der Burg ist allerdings eher spärlich. Die Ruine mit einigen wenigen Mauerresten lässt die wissenschaftliche Forschung auf eine mittelalterliche Burg schließen, die eventuell der Sitz des Geschlechtes derer "von Sötenich" war.

Reste einer umlaufenden, der Form des Felsenkegels angepassten Ringmauer, Mauertore und Grundrisse von Wohnräumen sind noch sichtbar. Die Landseite der Burg war durch einen Wall und einen Graben geschützt. Die Steilkanten zum Urfttal gaben der Burg einen natürlichen Schutz, so dass hier keine Mauer nötig war.

Ort

Kall

Kontakt

Eifel-Blick "Ruine Stolzenburg"
Stolzenburg
53925 Kall

zur Website

Planen Sie Ihre Anreise

Route anzeigen per Google Maps

Reisen mit der Deutschen Bahn

Das könnte Sie auch interessieren

Römerstraße bei Blankenheim

Erlebnisraum Römerstrasse

Um den Zusammenhalt ihres großen Herrschaftsgebietes zu sichern, errichteten die Römer ein weit verzweigtes Straßennetz. Teilstücke der Agrippastraße zwischen Köln und Dahlem und der Via Belgica zwischen Köln und Übach-Palenberg sind heute im Feld, im Wald und in städtischen Straßenzügen mehr oder minder gut erkennbar. Das Verbundprojekt „VIA Erlebnisraum Römerstraße lässt die ehemaligen römischen Staatsstraßen im Rheinland auf einer Rad- und Wanderroute wieder „erfahrbar“ werden. Freilegungen und Rekonstruktionen machen die Straßenbaukunst der Römer sichtbar und erlebbar. Besuchen Sie das neue Informationszentrum in der Eifel mit seinen Standorten in Blankenheim und Nettersheim . Während es in Blankenheim schwerpunktmäßig um das Thema Landleben geht, behandelt die Ausstellung in Nettersheim das Thema Wirtschaft in römischer Zeit. Das Infozentrum ist der ideale Einstieg in Wanderungen und Exkursionen rund um das Thema Römer