Eifel-Blick "Enzenberg"

Eifel-Blick "Enzenberg"

Nettersheim

Inhalte teilen:

Der Enzenberg hat eine Höhe von 495 Metern über dem Meeresspiegel. Von hier aus schaut man über das Naturerlebnisdorf Nettersheim. Denkmäler aus der Römerzeit wie Matronentempel und Eifelwasserleitung belegen die lange Geschichte des Ortes. Die Franken legten im frühen Mittelalter den Grundstein für die heutigen Siedlungsstrukturen. Der Ort erscheint 867 in einer Urkunde König Lothars II. als "Nefresheim". Im Mittelalter bestanden in Nettersheim drei Burganlagen. Nachdem Nettersheim 1871 an die Bahnlinie Köln-Trier angeschlossen worden war, lud der Ort um 1900 sogar für einige Zeit als Kneipp‘sches Kurbad zu Erholungsaufenthalten ein. Deutlich erkennbar sind die beiden alten Dorfkerne: Der eine liegt westlich auf der gegenüberliegenden Seite des Flüsschens Urft und des Bahndamms. Der andere liegt am Kirchberg im Ostteil des Ortes.

Auf einen Blick

Öffnungszeiten

  • Vom 1. Januar bis 31. Dezember

    Ganzjährig geöffnet

Ort

Nettersheim

Kontakt

Eifel-Blick "Enzenberg"
N 50° 29.280' E 006° 37. 850'
53947 Nettersheim

zur Website

Planen Sie Ihre Anreise

Route anzeigen per Google Maps

Reisen mit der Deutschen Bahn

Das könnte Sie auch interessieren

Swister Turm

Gemeinde Weilerswist

Der Swister Turm ist ein Überrest der alten Pfarr-und Wallfahrtskirche des untergegangenen Dorfes Swist auf dem Swisterberg (erbaut ca. 1100-1125). Fundamentreste des Kirchenschiffs werden dem 9. Jahrhundert zugeschrieben. Archäologische Funde aus der Römerzeit deuten auf die Errichtung der ersten christlichen Kirche über einem römischen Heiligtum hin.1828/1830 wurde das Kirchenschiff wegen Baufälligkeit abgerissen, 1854 wurde dann der Turm wieder als Betraum hergerichtet. Nachdem im Jahr 2002 die Pfarrgemeinde Eigentümerin geworden ist, erstrahlt der Turm wieder in neuem Glanz.