Dokumentation zur Geschichte von Neuhütte

Mechernich

Inhalte teilen:

In Mechernich-Vussem im Industrie-& Handwerkszentrum (IHZ) Feytal kann noch heute alte Industriegeschichte erlebt werden.
Im April 2015 wurde von dem „Verein zur Förderung und Erhaltung der Werkzeugmaschinenbautradition in der Eifel e.V.“ eine Ausstellung eröffnet, die, die Geschichte des Standorts von seinen Anfängen der Eisenhütte im Jahr 1722, über eine Gießerei und dem Maschinenbau bis zu dessen Niedergang um 1998 dokumentiert.

Mit dem Ziel eine Ansiedlung von Nachfolgeindustrie zu ermöglichen, wurde am 300 Jahre alten Standort im Jahr 1998 das IHZ Feytal gegründet. Somit konnten sich zwischenzeitlich einige Industrie-, Handwerks und Dienstleitungsunternehmen in Neuhütte etablieren.

Auf einen Blick

Öffnungszeiten

  • Vom 1. Januar bis 31. Dezember

    Richten sich nach Anfrage der Besichtigung.

Ort

Mechernich


Kontakt

Industrie-& Handwerkszentrum (IHZ) Feytal
Dörriesstr. 2
53894 Mechernich -Vussem
Telefon: (0049) 2484 1649

E-Mail verfassen

Planen Sie Ihre Anreise

Route anzeigen per Google Maps

Reisen mit der Deutschen Bahn

Das könnte Sie auch interessieren

Dr. Axe Stiftung

Axe Stiftung Kronenburg

Die Dr. Axe-Stiftung fördert Kunst und Kultur durch die Unterhaltung ihres Kunstkabinetts auf dem Hasenberghof in Kronenburg (Eifel). Das außergewöhnliche Domizil der Bilder wurde vom Stifter selbst ausgewählt.Die Stiftung kauft Gemälde von Künstlern der Düsseldorfer Malerschule und publiziert diese in wissenschaftlich erarbeiteten Ausstellungskatalogen.Die Ausstellungen werden im Kunstkabinett gezeigt und auf Zeit an ausgewählte Kultureinrichtungen und Museen ausgeliehen. Denn die Sammlung soll nicht nur wissenschaftlich arbeiten, sondern auch einem breit aufgestellten Publikum Kunstgenuss auf hohem Niveau vermitteln.