Birresborner Eishöhlen

Birresborn

Inhalte teilen:

Mit Betreten der Birresborner Eishöhlen kommt zuerst die Kälte. Jahrhundertelang wurden die sogenannten "Eishöhlen" als Eislager genutzt, selbst in heißen Sommern steigt die Temperatur nicht höher als 7 Grad. Nur eine von vielen Nutzungsmöglichkeiten im Laufe der Zeit. Erkennbar ist noch heute die Geschichte der Höhlen als Abbauort begehrter Mühlsteine. Die Mühlsteine wurden landesweit zum Zermahlen von Eichenrinde eingesetzt, die anschließend in der Lederbearbeitung als Gerbstoff diente. Vom Steinbruch zum Zufluchtsort wurden die Höhlen im Zweiten Weltkrieg und zu anderen Notzeiten. Heute nutzen Fledermäuse die Höhlen als Winterquartier, aus Naturschutzgründen sind die Eishöhlen in Birresborn deshalb lediglich von April - Oktober geöffnet.
Tipp: für die Besichtigung der Höhlen empfehlen wir festes Schuhwerk und eine Taschenlampe.

Die Birresborner Eishöhlen erreichen Sie zu Fuß am besten von den Parkplätzen in der Ortsmitte (Gehzeit ca. 25 Minuten) oder am Bahnhof Birresborn (Gehzeit ca. 35 Minuten).

Ort

Birresborn


Kontakt

Eichholzmaar
Brunnenstr. / L 24
54597 Steffeln
Telefon: (0049) 6591 949910
Fax: (0049) 6591 9499119

zur WebsiteE-Mail verfassen

Planen Sie Ihre Anreise

Route anzeigen per Google Maps

Reisen mit der Deutschen Bahn