Wanderweg Trierweiler-Sirzenich "Eine Spur wilder"

Trierweiler-Sirzenich

Inhalte teilen:

Wanderer auf dieser anspruchsvollen Rundtour werden mit zahlreichen Highlights belohnt. Start ist am Friedhof in Sirzenich. Der erste tolle Weitblick bis in den Hunsrück hinein bietet die höchste Erhebung „der Galgenberg“.  Auch zahlreiche Trierer Stadtteile können von hier gesichtet werden. Es folgt ein schmaler Weg durch ein dichtes, märchenhaftes Waldgebiet. Das Wassertretbecken bietet in den Sommermonaten eine willkommene Abkühlung. Schmale Pfade und schöne Waldwege schlängeln sich Richtung Sirzenicher Bach. Bevor der tiefste Punkt der Tour erreicht wird, passiert man imposante Felsformationen.
An der Stadtgrenze zu Trier angekommen führt die Strecke über eine Holzbrücke zum Sirzenicher Bach. Ab hier startet das wilde Abenteuer. Dem Bachlauf folgend sucht man die trockenste Route. In der Vergangenheit gab es hier 7 Brücken, die die Überquerung vereinfachten. Den Abschluss dieser tollen Kulisse bildet der Sirzenicher Wasserfall. Die Stelle ist prima geeignet, um einen Moment inne zu halten und dem Plätschern des Wassers zu lauschen.

Von hier geht es dann durch den Wald zurück nach Sirzenich. Der stetige Aufstieg verteilt sich jedoch über die Wegstrecke. Entlang des Waldes öffnen sich die Bäume und geben einen tollen Blick auf die Mariensäule (eines der Wahrzeichen Triers) frei.

Markierung der Tour:

  • logo plakette, © Deutsch-Luxemburgische Tourist-Information
"sirzenich" als gpx

Infos zu dieser Route

Start: Sirzenich, Am Friedhof

Ziel: Sirzenich, Am Friedhof

Streckenlänge: 11,5 km

Dauer: 03:00 h

Schwierigkeitsgrad: mittel

Tourenart: Wandern

Merkmale:

  • Rundtour

Deutsch-Luxemburgische Tourist-Information

Moselstr 1
54308 Langsur

Planen Sie Ihre Anreise

Route anzeigen per Google Maps

Reisen mit der Deutschen Bahn