Schneewanderweg 23

Monschau

Inhalte teilen:

Der Weg führt uns hinab ins Naturschutzgebiet Perlenbachtal. Diese Landschaft ist Zeugnis alter bäuerlicher Wirtschaftsformen und Heimat vieler Tiere und Pflanzen. Die abgelegenen Bachtäler wurden schon im 12. Jahrhundert gerodet und mehr als 600 Jahre lang als Heuwiesen genutzt. Mit einem speziellen Bewässerungssystem - den sogenannten Flüxgräben - wurden die Heuwiesen im Vorfrühling mit schwebstoffreichem Bachwasser gedüngt. Heute ist das Tal vor allem deshalb bekannt, weil die wildwachsende Gelbe Narzisse die Wiesen alljährlich ab Mitte April in gelbe Blütenteppiche verwandelt. Jean Pütz hat die Patenschaft für die Narzissen- wiesen übernommen. Er sagte zu seiner Ernennung: “Das fiel nicht schwer, weil mich die Begeisterung für diese Landschaft sofort angesteckt hat. Entdecken Sie mit mir mein kleines Paradies mit Narzissen, Bärwurz, Arnika, Prachtlibelle, Braunkelchen, Feuerfalter und und und...” Vielleicht treffen Sie Ihn ja beim nächsten Narzissenfest.

Einstiegspunkt: Wanderparkplatz “Gut Heistert”

Aktuelle Informationen zur Schneehöhe und Wetterprognosen finden Sie unter www.eifelwetter.de

"pdf-schneewanderweg-23-1" als pdf

Infos zu dieser Route

Start: Wanderparkplatz Gut Heistert

Ziel: Wanderparkplatz Gut Heistert

Streckenlänge: 3,6 km

Schwierigkeitsgrad: leicht

Tourenart: Wandern

Merkmale:

  • Rundtour
  • familienfreundlich

Monschau-Touristik

Stadtstraße 16
52156 Monschau
Telefon: 0049 2472 80480
Fax: 0049 2472 4534

E-Mail verfassen

Planen Sie Ihre Anreise

Route anzeigen per Google Maps

Reisen mit der Deutschen Bahn