aufstieg-nach-wershofen, © Gerd Spitzlay

Rundwanderweg Nr. 5 Schuld-Wershofen-Schuld

Schuld

Inhalte teilen:

Wir beginnen unsere Wanderung in der Ortsmitte am Rastplatz "Unter der Linde" an der Ahrbrücke. Zu Beginn folgen wir ein kurzes Stück der Ahrstraße in den Ortsteil „Deistig“ und biegen dann links in die Martinsstraße ab.
Nach 140 m treffen wir auf die Bergstraße, der wir nun geradeaus bis zur nächsten Abzweigung folgen.
Hier biegen wir nach links in die Martinshöhe ab. Der Dorfstraße folgen wir nun bergauf bis wir ca. 500m nach einer scharfen Linkskurve, geradeaus über einen Wiesenweg bis zum Waldrand gehen.
Nun steigen wir einen kleinen Pfad zwischen Waldrand und Wiesen steil hinauf. Oben folgen wir dem Pfad geradeaus durch den sogenannten „Branderhardt“, einem mit Geröll und Felsen durchzogenen Hang, den wir nun durchwandern.
Von hier kann man den Ortsteil „Bahnhof“ einsehen. In der Mitte steht von dem ehemals großen Bahnhof nur noch das Bahnhofgebäude. Oberhalb der Wiesenflächen verläuft auch, der schon bekannte, AhrSteig.
Dem Steig folgend, vorbei einen einigen Wochenendhäusern, gelangen wir nun an ein einzelnes Holzhaus und auf einen Weg, den wir nun links Richtung Straßen-Kreuzung folgen.
! Achtung !   hier müssen wir nun die Münstereifeler Straße überqueren.
Auf der anderen Seite halten wir uns erst links, dann rechts über die kleine Brücke und folgen der Landstraße 73 Richtung Antweiler .
Nach etwa 250 Meter biegen wir rechts in den Weg „Auf Weiher“ ein den wir nun, an ein paar Häusern vorbei, folgen. Nach ca. 300 Metern, nach einer Rechtskurve, gehen wir nun etwa 3 Km auf einen stetig aufsteigenden Waldweg bergauf. Der Weg führt uns erst durch Mischwald und später durch einen schönen Tannenwald hinauf Richtung Wershofen. Nach einem kurzen steilen Wegstecke gelangen wir auf einen Querweg, dem wir nach links folgen. Nach ca. 200m verlassen wir den Wald und wandern vorbei an Wiesen und Äckern auf einem Höhenweg mit herrlichem Panorama. Etwa in der Mitte dieses Wegs führt uns unser Weg rechts ab hinauf auf den Kottenborner Berg der mit 494m die höchste Erhebung unserer Tour ist. Hier oben steht das Kottenheimer Kreuz und die Kottenborner Kapelle die zu einen kurzen Rast einlädt. Von hier haben Sie einen phantastischen Rundum- Blick. Diesen sollte man sich nicht entgehen lassen.
Nach einer ausgedehnten Rast verlassen wir die Kapelle und wandern dem Weg folgend ein Stück bergab bis zu einer Wegegabelung wo wir auf einen geteerten Wirtschaftweg treffen. Wir wandern nun nach links und folgen dem Weg  einen Kilometer lang. Dort wo die geteerte Straße endet, gelangen wir an eine Wegekreuzung, die wir überqueren. Wir befinden uns nun auf einen Wiesenweg dem wir bergab, immer an der Wiese vorbei, folgen.
Am Ende der Wiese, die von drei Seiten von Tannenwald eingeschlossen wird, lag früher der Kottenborner Hof.
Hier biegen wir nach rechts ab und wandern, vorbei ein einem Wildacker auf eine Wegekreuzung zu die wir geradeaus überqueren. Nun folgen wir dem Weg ins Tal hinab bis wir auf die Kreisstraße treffen, die nach Wershofen führt. An dieser Straße vorbei geht’s nach links weiter bis wir an der L73, bei der Brücke, ankommen. Unterwegs treffen wir hier auf den AhrSteig der, von der rechten Seite aus, auf die Straße trifft. Wir überqueren nun die Brücke und wandern anschließend auf der anderen Seite, dem AhrSteig folgend, an Streitenau vorbei weiter bis wir wieder am Ausgangspunkt in Schuld angekommen sind.

Markierung der Tour:

  • rundweg-5
"t103807405_rundwanderweg-nr-5-schuld-ruppenberg-kottenborner-kreuz-streitenau-schuld" als gpx

Infos zu dieser Route

Start: Schuld, Ortsmitte an der Brücke

Ziel: Schuld, Ortsmitte

Streckenlänge: 16,3 km

Dauer: 6:37 h

Schwierigkeitsgrad: mittel

Tourenart: Wandern

Aufstieg: 488 m

Abstieg: 488 m

Merkmale:

  • Rundtour

Tourist-Information Hocheifel-Nürburgring

Kirchstraße 15-19
53518 Adenau
Telefon: 0049 2691 305122
Fax: 0049 2691 305196

E-Mail verfassen

Planen Sie Ihre Anreise

Route anzeigen per Google Maps

Reisen mit der Deutschen Bahn