R Ni1 - Großer Rundweg

Nickenich

Inhalte teilen:

Vom  Parkplatz  am  Hotel-Restaurant  „Burgklause“  gehen  Sie rechts die Hauptstraße hoch und biegen am Ortsende links in die  Laacherstraße  Richtung  Sportplatz  ein.  Am  Sportplatz  erblicken   Sie   die   gallo-römische   Grabanlage   mit   einem Grabtumulus   sowie   einem   Stelengrab.   Folgen   Sie   dem  Schotterweg links vom Parkplatz rechts hoch. Biegen Sie an der nächsten  Wegkreuzung  links  und  dann  direkt  wieder  links  Richtung  Eppelsberg  ab.  Auf  dem  Weg  erhalten  Sie  einen schönen Ausblick auf das Neuwieder Becken und kommen an der „Schwarzen Wand“ vorbei. An der nächsten Weggabelung halten Sie sich rechts und an der darauffolgenden links. Wenn Sie den rechten Weg nehmen kommen Sie zur Hermannshütte sowie  einer  komfortablen  Waldliege.  Von  dort  aus  haben  Sie  einen  tollen  Blick  über  die  Pellenz.  Zurück  auf  dem  Weg, nehmen Sie den untersten Weg und folgen ihm  rechtsherum. Folgen   Sie   diesem   Weg   vorbei   am   Landschaftsdenkmal  „Eppelsberg“,  das  einzigartige  Einblicke  in  die  vulkanische  Vergangenheit  bietet.  Vorbei  an beeindruckenden   Holzskulpturen   biegen   Sie   an   den   folgenden   Kreuzungen   erst   links   und  anschließend rechts Richtung Waldsee ab. Sie erreichen einen großen Waldplatz, wo es links zum Waldsee geht. Nehmen Sie den Weg links vom Eingang zum Waldsee und biegen Sie dann links und anschließend  direkt  wieder  rechts  ab.  Folgen  Sie  dem  Weg  steil  bergauf,  der  Sie  an  einer  vulkanischen  Wand  entlang  führt.  Der  Weg schlängelt  sich  links  herüber  und  mündet  auf  einen  anderen Weg, wo Sie sich rechts halten. Nach einer kurzen Strecke führt ein Pfad steil in Serpentinen
den Berg herauf, den Sie nehmen. Alternativ ist es möglich dem Weg geradeaus zu folgen, um die starke Steigung zu umgehen. Beide Wege führen zur “Teufelskanzel”, wo Sie einen überwältigenden Blick über die Pellenz   haben. Nehmen Sie den linken Weg hinter der “Teufelskanzel”, der nach einer Rechtskurve bergauf geht. Auf der rechten Seite mündet ein Pfad auf den Weg, der zur Schutzhütte am Krufter Ofen führt. Bleiben Sie auf dem Weg und ignorieren Sie die anderen Wege, bis Sie zu einer Gabelung gelangen, wo Sie links abbiegen. Folgen Sie dem Weg, der Ihnen schöne Ausblicke in die Landschaft bietet und biegen Sie bei der Kreuzung rechts ab. Wenn Sie auf einen asphaltierten Weg treffen, biegen Sie nach links ab und folgen Sie diesem durch den Wald bis Sie zur nächsten Gabelung gelangen, wo Sie nach rechts auf den “Höhenrundweg” gelangen und links den Laacher See  erblicken.  Sie  kommen  nun  auf eine Gabelung und nehmen   den  linken  Weg,  wobei  Sie  sich  jetzt parallel zum See bewegen. Vorbei   an   einem   rötlichen   Tuffsteinbruch  folgen  Sie  dem  
Weg  bis  dieser  in  einen  anderen  Weg  mündet.  Dort  biegen  Sie  links  ab  und  erreichen  die  Aarefeldhütte, wo eine komfortable Waldliege zu einer Rast einlädt. Passieren Sie den Waldplatz und  nehmen  Sie  den  linken  Weg  Richtung  Nickenich.  An  der  folgenden  Kreuzung  halten  Sie  sich rechts  und  folgen  dem  Weg,  der  sich  geradeaus  runter  nach  Nickenich  schlängelt.  Am  Ende  des Weges kommen Sie wieder an der gallo-römischen Grabanlage am Sportplatz aus

Markierung der Tour:

  • R Ni1 Grosser Rundweg_, © VG Pellenz
"R Ni1 Grosser Rundweg_" als gpx"rni1-grosser-rundweg_karte_neu" als pdf"r-ni1-grosser-rundweg_text" als pdf

Infos zu dieser Route

Start: Parkplatz am Hotel-Restaurant Burgklause

Ziel: Tumulus Nickenich

Streckenlänge: 13 km

Schwierigkeitsgrad: schwer

Tourenart: Wandern

Merkmale:

  • Rundtour

t

Maria Lach
56653 Glees
Telefon: 02636-19433

E-Mail verfassen

Planen Sie Ihre Anreise

Route anzeigen per Google Maps

Reisen mit der Deutschen Bahn