blick-auf-schuld, © Gerd Spitzlay

Rundwanderweg Nr. 1 um Schuld

Schuld

Inhalte teilen:

 

Wir beginnen unsere Wanderung „Rund um Schuld“ in der Ortsmitte an der Brücke beim Rastplatz an der Linde.
Erst folgen wir dem Gehweg über die Brücke in Richtung Kirche und biegen dann zwischen „Hotel Schäfer“ und „Hotel zur Linde“ in die Domhofstraße ab.
Nach etwa 150 Metern nehmen wir den steilen Gehweg nach rechts und gelangen auf die Domhofstraße, welcher wir nach rechts über die Brücke und dahinter der Römerstraße nach links bis zur scharfen Linkskurve folgen.
Hier gehen wir nun geradeaus in den befestigten Wirtschaftsweg (Radweg) und treffen hier nach etwa 100 Metern zum ersten Mal auf den von vorne kommenden „AhrSteig“,
dem wir nun nach links bergauf folgen. Am Ende der „Steilstrecke“ bleiben wir weiterhin auf dem AhrSteig nach rechts.
Kurz nach der zweiten Kurve führt nun ein Steig nach links in die sogenannte „Spicherley“, eine Felsformation mit herrlichem Blick über unseren Ort und weiter westlich auf den 623m hohen Aremberg. Ein Aussichtshäuschen und eine Ruhebank laden zum Verweilen ein. Nachdem wir den Felsen durchquert haben, führt uns der Pfad durch Mischwald talabwärts weiter auf dem Ahrsteig. Wir überqueren einen kleinen Bach dem wir nun auf der rechten Seite folgen. Am Ende des Pfades lädt wieder eine Ruhebank zur Rast mit einem anderen Blick auf Schuld ein. Wir folgen nun dem Weg weiter, bis die ersten Häuser des Wochenendgebietes erreicht sind. Dort verlassen wir vorerst den „AhrSteig“ der nach links abbiegt und folgen dem Weg geradeaus durch das Wochenendgebiet bis zur Kreisstraße 26. Dieser folgen wir nun ungefähr 400 Meter bergauf bis zur nächsten scharfen Rechtkurve. Hier führt ein kleiner Steig geradeaus durch die sogenannte „Branderhardt“, einem mit Geröll und Felsen durchzogenen Hang, den wir nun durchwandern.
Von hier kann man den Ortsteil „Bahnhof“ einsehen. In der Mitte steht von dem ehemals großen Bahnhof nur noch das Bahnhofgebäude. Oberhalb der Wiesenflächen verläuft auch - der schon bekannte - „AhrSteig“.
Dem Steig folgend, vorbei an einigen Wochenendhäusern, gelangen wir nun an ein einzelnes Holzhaus und auf einen Weg, dem wir nun nach links Richtung Straßen-Kreuzung folgen.
! Achtung ! hier müssen wir nun die Münstereifeler Straße überqueren.
Auf der gegenüberliegenden Seite halten wir uns erst links und folgen dann nach rechts, über die kleine Brücke, der Landstraße 73 Richtung Antweiler.
Nach etwa 250 Metern biegen wir rechts in den Weg „Auf Weiher“ ein, dem wir nun, an ein paar Häusern vorbei, ca. 300 Meter folgen.
In der ansteigenden Rechtskurve verlassen wir den Weg geradeaus in einen Waldpfad.
Nach etwa 50 Metern halten wir uns rechts und folgen dem schmalen Pfad bis hinunter zur Landstraße 73. Dort müssen wir eine Leitplanke überwinden und die Straße überqueren.
!! Vorsicht !!
Jetzt überqueren wir die Brücke und verlassen die Landstraße nach links auf den Wirtschaftsweg. Oben treffen wir, nach einer langegezogenen Linkskehre, nun wieder auf dem „AhrSteig“, dem wir geradeaus folgen.
Das nun folgende Teilstück des AhrSteiges führt uns über den sogenannten „Jägersteig“ - ein sehr anspruchsvoller und schöner Pfad der oberhalb der Ahr und des Schulder Campingplatzes durch den Wald verläuft.
Am Ende des Pfades befinden wir uns oberhalb der Wiesen, die wir ja vorhin schon von der anderen Seite gesehen haben. Hier wandern wir auf dem „AhrSteig“ weiter bis zur Kirche, die wir „rechte Hand“ sehen.
Nach etwa 1 Km durchqueren wir noch die "Bubenley", die durch das große Dorfgemeinschaftsfest „AhrfelsenInFlammen“ weithin bekannt geworden ist.
Auch hier lohnt es sich, ein paar Minuten auf einer Ruhebank den Blick auf den Ort zu genießen.
Wer noch Zeit und Lust hat, kann - bevor man den Weg verlässt und den Pfad zur Kirche hinunter geht - auch noch zwei Aussichtstürme oberhalb des Weges „mitnehmen“. Sie sind in ein paar Minuten erreicht und geben einen herrlichen Ausblick über den Ort und seine Umgebung, es lohnt sich.
Den Weg links hinunter folgend erreichen wir die Pfarrkirche „St. Gertrud“ - nach der Wanderung eine Gelegenheit, hier ein paar Minuten innezuhalten.
Ansonsten braucht man nur der Straße nach links über die Brücke zu folgen, um wieder zum Startpunkt der Wanderung zu gelangen.

Markierung der Tour:

  • rundweg-1
"t103696334_gr-rundwanderweg-nr-1-um-schuld" als gpx

Infos zu dieser Route

Start: Schuld, Ortsmitte an der Brücke

Ziel: Schuld, Ortsmitte

Streckenlänge: 8,1 km

Dauer: 2:40 h

Schwierigkeitsgrad: mittel

Tourenart: Wandern

Aufstieg: 305 m

Abstieg: 305 m

Merkmale:

  • Rundtour
  • familienfreundlich

Tourist-Information Hocheifel-Nürburgring

Kirchstraße 15-19
53518 Adenau
Telefon: 0049 2691 305122
Fax: 0049 2691 305196

E-Mail verfassen

Planen Sie Ihre Anreise

Route anzeigen per Google Maps

Reisen mit der Deutschen Bahn