Blick auf Aremberg, © Werner Dreschers

Fürstin-Margaretha-Weg

Aremberg

Inhalte teilen:

Die Wanderroute führt von Aremberg aus über die Kapellenstraße in Richtung Landesgrenze von Nordrhein-Westfalen, Lommersdorf. Von der Kapellenstraße aus hat man eine schöne Weitsicht zur Nürburg und dem Nürburgring. Weiter führt der Weg an der Schutzengelkapelle vorbei. In der Kapelle wurde nach dem 2. Weltkrieg  einmal im Jahr Brot von den umliegenden Dörfern gesegnet. An der Landesgrenze von Nordrhein-Westfalen  wandert man rechts hoch über die Kreisstraße K7  in den Staatswald. Am Forsthaus Gierscheid geht der Weg links vorbei ins Tal am Gierscheidsseifen entlang bis zum Dreisbach. An dieser Kreuzung steht eine Sitzgruppe, die zum Picknick einlädt. Rechts führt der Weg am Dreisbach entlang, vorbei an einer schönen Teichanlage. Anschließend kommt eine Kreuzung wo man halb links hoch in Richtung Wershofen geht. Unterhalb vom Sportplatz führt der Weg aus dem Wald bis zur Landstraße L74. Rechts geht’s weiter bis Wershofen. In Wershofen rechts in die Nordstraße bis zum Hotel Kastenholz wo ein großes Wildgehege besichtigt werden kann. Hier überquert der Weg nochmals die L74. In Richtung Kottenbornerstraße bis zur Kottenborner Kapelle. Von hier aus hat man eine sehr gute Rundumsicht. Bei schönem Wetter bis zum Kölner Dom. Auch hier lädt eine Sitzgruppe zum Picknicken ein. An der Kapelle vorbei führt der Wanderweg, über Wiesen durch den Wald bergab in Richtung  Laufenbach. Unten angekommen überquert der Weg die L73 und den Dreisbach bis kurz vor dem Tunnel. Von hier geht es rechts bergauf, links kann man den Ort Fuchshofen sehen. Der Weg führt weiter bis an die Wiesen von Eichenbach. Rechts kann man Wershofen und Ohlenhard sehen, nach einigen 100 m steht links eine schöne offene Wanderhütte. Dort sind Info-Tafeln auf denen die heimischen Tiere aus der Region zu sehen sind. Nach ca. 400 m kommt eine Kapelle, von hier aus kann man schon auf Eichenbach blicken. Im Ort ist keine Handyverbindung egal welches Netz. Wer Ruhe haben möchte ist hier richtig. An den Gaststätten vorbei führt der Weg links ab in den Meisenweg in Richtung Antweiler. Auf halber Höhe des Weges kann man links Reifferscheid und Winnerath sehen. Weiter geht es durch die Buchenallee bergab nach Antweiler vorbei an der Fürstin-Margaretha-Schule. Nach 100 m geht der Weg rechts hoch zum Ausgangspunkt Aremberg. Auf halber Strecke nochmals eine schöne Aussicht, links hoch vorbei an einer Kapelle bis nach Aremberg, wo wieder die Burgschänke zum gemütlichen Verweilen einlädt.

Markierung der Tour:

  • mispel
"t6186858_fuerstin-margaretha-weg-wandern-im-adenauer-land" als gpx

Infos zu dieser Route

Start: Aremberg

Ziel: Aremberg

Streckenlänge: 27,7 km

Dauer: 7:30 h

Schwierigkeitsgrad: mittel

Tourenart: Wandern

Aufstieg: 714 m

Abstieg: 717 m

Merkmale:

  • Rundtour

Tourist-Information Hocheifel-Nürburgring

Kirchstraße 15-19
53518 Adenau
Telefon: 0049 2691 305122
Fax: 0049 2691 305196

Planen Sie Ihre Anreise

Route anzeigen per Google Maps

Reisen mit der Deutschen Bahn