Das Kloster Himmerod auf der Etappe 13 des Eifelsteigs, © Rheinland-Pfalz Tourismus/D. Ketz

Eifelsteig-Etappe 13

Großlittgen

Inhalte teilen:

Die 13. Etappe des Eifelsteigs führt vom Kloster Himmerod in den Ort Bruch.

Mit dem Kloster Himmerod hat man das Salmtal erreicht und folgt dem Lauf des Flusses in südöstliche Richtung. Ähnlich ruhig und idyllisch wie bereits im Liesertal wandert man durch die grüne Naturlandschaft und genießt dabei den kurvigen Verlauf des Weges mit nur wenigen Steigungen. Man wandert vorbei an historischen Mühlen und lässt der Fantasie freien Lauf, wenn man in den Felsformationen am Wegesrand verschiedene Motive entdeckt. Unterbrochen wird die Wanderung nur einmal von der Unterquerung einer Autobahn, im Übrigen der einzigen auf dem gesamten Eifelsteig. Die folgende Ortschaft Landscheid berührt man nur einmal kurz am Ortsrand, bevor es gleich darauf wieder im Tal der Salm weiter durch die Eifel geht. Den Abschluss dieser sehr naturreichen Etappe bildet das kleine Dörfchen Bruch, durch das sich der Fluss gemächlich schlängelt. Am Ende dieser erholsamen Wanderung lohnt sich der Spaziergang zur Burg Bruch, die das Ortsbild mit ihren beiden Türmen prägt.

Markierung der Tour:

  • Wegmarkierung Eifelsteig
"Eifelsteig-Etappe-13-Kloster-Himmerod-Bruch" als gpx

Infos zu dieser Route

Start: Kloster Himmerod

Ziel: Bruch

Streckenlänge: 20,5 km

Dauer: 06:00 h

Schwierigkeitsgrad: leicht

Tourenart: Wandern

Aufstieg: 218 m

Abstieg: 329 m

Eifel Tourismus GmbH

54595 Prüm
Telefon: 0049 6551 96560

E-Mail verfassen

Planen Sie Ihre Anreise

Route anzeigen per Google Maps

Reisen mit der Deutschen Bahn