Wanderung "Kalk - der ganz besondere Stoff!"
15.10.2016

Nohn

Inhalte teilen:

Entdeckungen rund um den Wasserfall Dreimühlen
Dauer ca. 3-4 Std.
Entdeckungen auf Schritt und Tritt verspricht Ihnen diese dreistündige Wanderung durch die Hillesheimer
Kalkmulde. Sonnige Hügel, feuchtschattige Waldhänge und die einzigartige Flora der Wacholderheiden
und Kalkmagerrasen begleiten den Wanderer durch das Ahbachtal. An vielen Stellen zeigt sich, in welchen
Variationen und Facetten der Kalk des devonischen Meeres sichtbar, spürbar und erlebbar ist. Als
Grundlage der Eifler Kalk- und Zementindustrie bietet die Führung sowohl den Blick auf den historischen
Kalkofen als auch auf die moderne Kalkaufbereitung. Im Kloster Niederehe, das im 12. Jahrhundert gegründet
wurde, gibt es nicht nur die älteste bespielbare Orgel von Rheinland-Pfalz zu entdecken, sondern
auch den Boden aus Zisterzienser- Marmor, der aus dem nahegelegenen Steinbruch gewonnen wurde.
Der Wasserfall Dreimühlen stellt als Natur- und Technikdenkmal ein einzigartiges Wunderwerk dar, das aus
dem Zusammenspiel kalkhaltiger Quellen und Laubmoosen entstanden ist und zu allen Jahreszeiten durch
eindrucksvolle Wasserspiele besticht. Am Ende der Wanderung ist eine Einkehr in der Nohner Mühle oder
im Landgasthof Schröder nach Absprache möglich
Info/Anmeldung: Irmgard Holtkotte, Johannespesch4, 53539 Kelberg, Tel: 0160 92122849,
Mail: i.holtkotte@gmx.de
Preis: Gruppen>10 Pers. 80,00 Euro, Einzelpersonen 10,00, Kinder<12 5,00 Euro
Treffpunkt: Wanderparkplatz „Wasserfall“ an der Straße zwischen Nohn und Niederehe

Auf einen Blick

Termine

  • Einmalig am 15. Oktober 2016
    Um 11:00 Uhr

Ort

Nohner Mühle
54578 Nohn


Kontakt

Irmgard Holtkotte
Johannespesch 4
53539 Kelberg
Telefon: (0049) 16092122849

E-Mail verfassen

Planen Sie Ihre Anreise

Route anzeigen per Google Maps

Reisen mit der Deutschen Bahn