Silvesterwanderungen am Bergbaumuseum
31.12.2016

Mechernich

Inhalte teilen:

Die Silvesterwanderungen durch das ehemalige Bergschadensgebiet sind fast schon obligatorisch, wie „Dinner for one“ an Silvester. 58 Jahre nach Schließung der Grube Günnersdorf, erfreuen sich die Silvesterwanderungen ungebrochener Beliebtheit. Die Wanderungen führen Sie auf dem ehemaligen Betriebsgelände vorbei an den Monumenten aus alter Zeit: der „Lange Emil“, ein 134 m hoher Schornstein, der in den sechziger Jahren gesprengt wurde und von dem noch ein Reststumpf erhalten blieb, der „Malakowturm“, ein einstiger Förderturm oder der Baltesbendener Weiher, ein „Wasservorratsbehälter“, der für das sog. Flotationsverfahren bei der Bleierzaufbereitung benötigt wurde (12 km, 3-4 Stunden). Die Wanderführer sind zum Teil selbst noch Bergmänner gewesen und informieren über Funktionsweisen der früheren Betriebsstätten.

Die Wanderungen beginnen am Museumsgebäude (Bleibergstr. 6, 53894 Mechernich) und die Teilnahme ist kostenlos.
Angeboten werden zwei Rundwege, zu folgenden Zeiten:

Große Wanderung (ca. 12 km):
10:30 Uhr
11:30 Uhr
12:30 Uhr

Kleine Wanderung (ca. 6 km):
11:00 Uhr
12:00 Uhr
13:00 Uhr

Kosten: frei
Ort: Mechernich, Bergbaumuseum Mechernich, Bleibergstr. 6
Info-Tel.: 02443. 48653

Auf einen Blick

Termine

  • 31. Dezember 2016
    Um 10:30 Uhr
    und um 11:00 Uhr
    und um 11:30 Uhr
    und um 12:00 Uhr
    und um 12:30 Uhr
    und um 13:00 Uhr

Ort

Bleibergstr. 6
53894 Mechernich


Kontakt

Eifelverein OG Mechernich
Schimmelsweg 12
53894 Mechernich
Telefon: (0049)2443 48653

zur Website

Planen Sie Ihre Anreise

Route anzeigen per Google Maps

Reisen mit der Deutschen Bahn