Wirtshaus „Zur Alten Abtei“

Kall

Inhalte teilen:

Im Jahre 1804 erbaut, war die "Alte Abtei" das erste Haus in Steinfeld, welches außerhalb der Klostermauer gebaut wurde. War es zunächst Teil eines landwirtschaftlichen Betriebes, wurde es schnell zu einer Gastwirtschaft. Und dies ist es bis heute geblieben.
Von hier aus hat man einen schönen Blick auf die Türme der Basilika, welche zum Abend hin in der untergehenden Sonne strahlen. Bei einem Steinfelder Klosterbier oder wahlweise einem naturtrüben Eifeler Landbier, lässt sich hier herrlich entspannen.
Mit direkter Lage am Eifelsteig ist die "Alte Abtei" ein idealer Ort zur Einkehr.

Auf einen Blick

Sitzplätze

  • Innen: 50

Ort

Kall


Kontakt

Wirtshaus „Zur Alten Abtei“
Hermann Josef Str. 33
53925 Kall-Steinfeld
Telefon: (0049) 2441 7790301

zur WebsiteE-Mail verfassen

Planen Sie Ihre Anreise

Route anzeigen per Google Maps

Reisen mit der Deutschen Bahn

Das könnte Sie auch interessieren

Urfter Hof

Hotel-Restaurant Urfter Hof Weckmann

Bodenständig und der Familientradition verpflichtet, so ist der Stil, in dem Maria und Guido Weckmann das Hotel-Restaurant "Urfter Hof" in der mittlerweile fünften Generation führen. Im Urfter Hof Weckmann wird seit über 140 Jahren Eifeler Gastlichkeit gepflegt. Die über die nähere Umgebung hinaus viel gelobte Küche, bekannt für Spezialitäten der Region, bietet für jedes "Leckermäulchen" echte Gaumenfreuden. Diese Tradition ist für uns ständiger Ansporn, unsere Gäste mit stets frischen Produkten der Region und ausgesuchten Tropfen zu verwöhnen. Besonders gerühmt werden unsere "Eifeler Spezialitäten", die wir auf besonderen Wunsch für Sie zubereiten, z.B.: Mutter Josi`s Schichtkohl, Ferkesbouchroulade, Döppekuchen und vieles mehr!

Retaurant

I Sassi

Besuchen Sie das I Sassi in Mechernich-Kommern! Namensgeber des Lokals ist die Altstadt "I Sassi di Matera".Die Stadt Matera, mit Ihrer Altstadt „I Sassi di Matera“ erlangte in den 60er-Jahren traurige Berühmtheit, weil sie vom damaligen Regierungspräsidenten als „Schande für die Menschheit“ beschrieben wurde. Die Menschen damals lebten in einfachsten, höhlenartigen Gebäuden in denen oft nur ein einziger Raum für Mensch und Tier gemeinsam zur Verfügung stand. Mittlerweile gehört diese Altstadt zum Unesco-Welterbe und ist ein touristischer Höhepunkt der Umgebung. Bei der Neugestaltung der Räumlichkeiten haben wir versucht, diesen altertümlichen Charme für Sie einzufangen.