Römergrab "Strotzbüscher Tumm"

Strotzbüsch

Inhalte teilen:

Römischer Tumulus (Grabhügel) mit tonnengewölbter Grabkammer aus mächtigen Rotsandsteinquadern. Familiengrabstätte eines gallorömischen Großgrundbesitzers aus dem 3. Jahrhundert n.Chr., erstmals 1821 auf Initiative des damaligen Dauner Landrates Avenarius untersucht. 1975 bei einem Arrondierungsversuch beschädigt und 1976 erneut freigelegt. Schutzbau und jetzige Präsentation seit 2003 mit Fördermitteln der Dorferneuerung, der Europäischen Union und des Landesamtes für Denkmalpflege.

Ort

Strotzbüsch


Kontakt

Römergrab "Strotzbüscher Tumm"
*****

Planen Sie Ihre Anreise

Route anzeigen per Google Maps

Reisen mit der Deutschen Bahn