Reisemobilhafen Düren

Kreuzau

Inhalte teilen:

Reisemobilhafen mit geräumigen Stellplätzen im Gewerbe-Handwerk-Technologie Park Düren, auf dem Gelände der Alten Glashütte, nahe am östlichen Ufer der Rur. Sehenswürdigkeiten: Leopold-Hoesch-Museum und Papiermuseum (2km), Schloss Burgau (6km).

20 Stellplätze
Stromanschluss
Möglichkeit zur Ver- und Entsorgung
Beleuchtung
Hunde sind erlaubt
Gebührenpflichtig

Ort

Kreuzau


Kontakt

IG Reisemobilhafen Düren
Rurstraße 188
52349 Düren
Telefon: (0049) 2421-33847

zur WebsiteE-Mail verfassen

Planen Sie Ihre Anreise

Route anzeigen per Google Maps

Reisen mit der Deutschen Bahn

Das könnte Sie auch interessieren

Kreuzau 1

Das Tor zur Eifel: Kreuzau

Die Gemeinde Kreuzau liegt -eingebettet in die idyllische Rur-Auenlandschaft- am Nordrand der Naturerlebnisregion Eifel, dort wo die Eifel nach Norden ausstreicht, in die Düren-Jülicher Börde eintaucht und sich beide Naturräume vermischen und miteinander verbinden. Die hier beginnende hügelige Mittelgebirgslandschaft der Eifel, die ebene Fläche im Übergang in die Börde, ausgedehnte Waldbereiche, Wiesentäler und das stark eingeschnittene Rurtal mit dem Stausee Obermaubach bieten ein einzigartiges Landschaftsbild. Durch die Vielfalt und den Abwechslungsreichtum dieser erlebnisreichen und ökologisch wertvollen Naturlandschaft gilt die Gemeinde Kreuzau als beliebtes Naherholungsziel. Die Gemeinde Kreuzau ist eine äußerst aktive Gemeinde mit guter Infrastruktur, in der das Leben in allen Bereichen vom Wohnen über das Arbeiten bis hin zum aktiven und auch ruhigen Erholen pulsiert. Von den vielfältigen Möglichkeiten der Freizeitgestaltung verspricht besonders das Wandern erlebnisreichen Naturgenuss und Entspannung auf jeder Strecke. Die Rurtalbahnlinie Düren-Heimbach schafft perfekte Voraussetzungen zum Bahnwandern, dient u.a. als Anbindung an den Nationalpark Eifel und kann auf mehreren Wanderrouten zur Abkürzung oder zum Rückweg genutzt werden. Besuchen Sie den Zentralort Kreuzau als Ausgangspunkt der Hauptwanderwege des Eifelvereins (4) Josef-Schramm-Weg und (5) Willi-brordusweg sowie des EifelsteigPartnerweges „Buntsandstein-Route“. Auf vielen Qualitätswanderwegen, wie z.B. den Themenwegen „Wassererlebnispfad“ (62), „Panoramaweg West“ (72), der „Felspassage“ (07), sowie auf örtlichen Rundwegen begegnen Ihnen zahlreiche Sehenswürdigkeiten wie z.B. Baudenkmäler, Burgen und Mühlenteiche. Die Eifel-Blicke „Hemgenberg“-Winden, „Schafsbenden“-Bogheim und „Waldkapelle Obermaubach“ sowie den Aussichtspunkt „Engelsblick“ erreichen Sie auf mehreren ausgeschilderten Wanderrouten. Sie bieten imposante Fernblicke weit über die Gemeindegrenzen hinaus und laden zur Rast ein. Im Tal verläuft begleitet von der Rurtalbahn der RurUfer-Radweg. Naherholungs- und Fremdenverkehrsort ist Obermaubach mit reizvoller Lage an einem Trinkwasserstausee, höchster Fischtreppe NRW’s und Wasservogelbrutgebiet. Wegen seiner idyllischen Lage und dem abwechslungsreichen Wandergebiet rund um den Stausee und in die Mausaueler Waldund Höhenbereiche stellt Obermaubach ein beliebtes und stark frequentiertes Tagesausflugsziel dar. Wander- und Erlebnisgemeinde Kreuzau - Besuchen Sie unsere beliebten Naherholungsziele - : ) n g Land aktiv 97 C3 Nette Gastgeber laden zum Verwöhnen mit Eifeler Spezialitäten und kulinarischen Genüssen ein. Ruhige und landschaftlich schön gelegene Unterkunftsmöglichkeiten gibt es zu jeder Jahreszeit. Weitere Aktivitäten bieten Radwandern, Mountainbiken, Gleitschirmfliegen, Kanu- fahren, Reiten, Angeln und in unmittelbarer Nähe Klettern in den Felsen des Rurtals. Familien mit Kinder finden Abwechslung bei Bootsfahrten, auf dem Waldspielplatz und dem Wald- und Wasserlehrpfad. Abgerundet wird das Angebot durch das Sport- und Freizeitbad monte-mare im Zentralort Kreuzau. Ein ganz besonderes Highlight für Ruhe und Erholung Suchende ist das überregional bedeutsame Naturschutzgebiet Drover Heide (Europäisches Vogelschutzgebiet) als wichtiger Lebensraum für seltene und gefährdete Pflanzen- und Tierarten. Die Schönheit dieser Heidelandschaft kann auf ausgewiesenen Rundwegen von 2,2 km (barrierefreier Weg mit Aussichtspunkt) bis 14,1 km wandernd erlebt werden. Inmitten der Drover Heide führt ein archäologischer Wanderweg, der „Drover-Berg-Tunnel-Weg“, der an der Quelle „Helje Pötz“ beginnt, zu den Spuren eines technischen Meisterwerks römischer Ingenieurbaukunst. Zu jeder Jahreszeit werden geführte Wanderungen im Gemeindegebiet angeboten. Es finden zahlreiche Veranstaltungen zu Natur und Kultur sowie Orts- und Dorffeste statt. Informieren Sie sich auf unserer