Prümer Burg

Prümzurlay

Inhalte teilen:

Oberhalb des Dorfes Prümzurlay auf einem steil abfallenden Sandsteinfelsen liegt die Ruine der Burg der Grafen und späteren Herzöge von Luxemburg. Ihre erste schriftliche Erwähnung findet sich in einem Lehensvertrag von1337. 1658 wurde die Burg im niederländisch-französischen Krieg niedergebrannt und nicht mehr aufgebaut.

Heute führt der Weg zur Burgruine über den Graben, der früher die Ostseite sicherte. Der fünfeckige Wehrturm der Burg stammt aus dem 12. und frühen 13. Jahrhundert. Wer bis zur Spitze hochsteigt, wird mit einem phantastischen Ausblick über das Tal der Prüm belohnt. Vom Wohnteil, dem Palas, ist noch die südliche Giebelwand erhalten. Rechts und links der Fensteröffnungen sind noch die Sitzplätze zu sehen, von denen aus man hinunter schauen konnte. Auch der Gewölbekeller ist noch über eine Treppe zugänglich.

Ort

Prümzurlay


Kontakt

Prümer Burg
*****

Planen Sie Ihre Anreise

Route anzeigen per Google Maps

Reisen mit der Deutschen Bahn