NAK - Neuer Aachener Kunstverein

Inhalte teilen:

Der Neue Aachener Kunstverein - kurz NAK - wurde im Jahr 1986 von engagierten Bürgern und Künstlern gegründet. Als ein junger Kunstverein mit geringem, weitgehend eigenfinanzierten Budget begann er seine Aktivitäten in Ladenlokalen der Aachener Innenstadt. Ab 1988 hatten Ausstellungs- und Veranstaltungsprogramm sowie die Geschäftsstelle des NAK über 13 Jahre ihren Sitz in der Rudolfstraße.
Im Herbst 2001 bezog der NAK ein eigenes Haus im Gebäude des ehemaligen Grünflächenamts im Aachener Stadtgarten, mit flexiblen Ausstellungsräumen auf zwei Etagen. Die kulturelle Bedeutung des NAK in der Stadt Aachen wird dadurch stärker sichtbar und wirkt auf eine breitere Öffentlichkeit hin.
Heute zählt der NAK mehr als 400 Mitglieder in Aachen, der Region und im überregionalen Raum. Die Ausstellungshistorie beschreibt ein Vierteljahrhundert internationaler zeitgenössischer Kunst. Seit Jahren steht der NAK als ein Synonym für innovativen Ausstellungsbetrieb in deutschen Kunstvereinen und findet aufgrund dessen einen beständigen Platz in der nationalen und internationalen Presse. Die Ausstellungen und Veranstaltungen im Bereich der zeitgenössischen regionalen, nationalen und internationalen Kunst finden nicht nur in Fachkreisen, sondern auch und insbesondere bei der kunstinteressierten Bevölkerung großen Anklang.Mit jährlich rund 5 Ausstellungen und vielfältigen Veranstaltungsangeboten richtet sich der NAK an eine breites Publikum.
Jedes Projekt wird durch Vorträge, Lesungen, Filmabende und Diskussionen interdisziplinärer Art begleitet, zudem werden Führungen und Angebote für Schüler und spezielle Zielgruppen realisiert, Kataloge begleiten, wenn möglich, das Programm. Des Weiteren kooperiert der NAK mit anderen kulturellen Initiativen und Institutionen sowohl auf überregionaler als auch auf euregionaler und regionaler Ebene. Ziel ist auch hier ein Aufbau innovativer Strukturen und Vernetzungen - als eine Perspektive von kultureller Zukunftsarbeit.
Der NAK will veränderte Positionen und Möglichkeiten von Kunst in der heutigen Gegenwart sichtbar machen. Er will dabei regionale und internationale Diskurse aufzeigen, sie miteinander verbinden bzw. ihre innere Verbundenheit darstellen. Und er will ein Publikum erreichen, das nicht nur die Kunst, sondern ihre Zeitgenossenschaft in der Gegenwart wahrnimmt und sie als Initiator veränderter Wahrnehmungs- und Handlungsoptionen versteht. Dieser Kunstverein möchte ein aktives Gegenüber für künstlerische Ansätze sein, die erweiterte Zugänge herausfordern: eigene Erfahrungen der Betrachter, historisches Bewusstsein, kulturelles Gedächtnis, individuelle und interdisziplinäre Standorte.
Der NAK hat es sich seit vielen Jahren zur Aufgabe gemacht, seine Ausstellungsprojekte programmatisch miteinander zu verknüpfen. Zwischen oft sehr unterschiedlichen künstlerischen Positionen werden ideelle Verbindungen und 'missing links' erschlossen, mit dem Ziel, ein Bewusstsein für verschiedene Rollen und die Entwicklung von Kunst in der Gegenwart herzustellen. Zeitgenössische Kunst wird nicht als autonomes Wahrnehmungsobjekt, sondern als ein Teil des gegenwärtigen Lebens vermittelt.

Auf einen Blick

Öffnungszeiten

  • Vom 1. Januar 2016 bis 31. Dezember 2016

    Dienstag - Sonntag 14.00 - 18.00 Uhr,
    Montag geschlossen.

    Eintritt:
    Frei für Mitglieder des NAK und aller Kunstvereine, die der Arbeitsgemeinschaft deutscher Kunstvereine (AdKV) angeschlossen sind.
    Einzelbesucher 2,00 EUR,
    Schüler, Studenten, Senioren 1,00 EUR,
    Familien, Gruppen von 3-5 Personen 5,00 EUR,
    (Kinder bis 12 Jahre Eintritt frei).

Ort

Passstraße 29
52070 Aachen


Kontakt

Neuer Aachener Kunstverein
Passstraße 29
52070 Aachen
Telefon: (0049) 241 50 32 55
Fax: (0049) 241 53 68 48

zur WebsiteE-Mail verfassen

Planen Sie Ihre Anreise

Route anzeigen per Google Maps

Reisen mit der Deutschen Bahn