Karlsbrunnen

Inhalte teilen:

Der Karlsbrunnen (auch Marktbrunnen) steht in Aachen, Nordrhein-Westfalen auf dem Markt, direkt vor dem Aachener Rathaus und ist der älteste Aachener Brunnen. Seit 1620 krönt ihn eine Figur Karls des Großen, die in Dinant gegossen wurde. Beim Einmarsch der Franzosen im Jahr 1792 wurde die Karlsstatue als Kriegsbeute nach Paris verschleppt, konnte aber durch erfolgreiche Verhandlungen des amtierenden Aachener Maire Johann Wilhelm Gottfried von Lommessem im Jahr 1804 zurück erlangt und ein Jahr später wieder feierlich aufgestellt werden. Die Originalfigur steht seit 1969 im Krönungssaal des Rathauses.

Die sechs Tonnen schwere Bronzeschale mit einem Durchmesser von 3,60 m heißt in Aachener Mundart Eäzekomp. Dieser Begriff ist zweideutig. Man kann ihn von Erz ableiten oder auch mit Erbsenschüssel übersetzen. Gegossen wurde sie laut Inschrift von den Aachener Glockengießern Franz und Peter von Trier mit Unterstützung des auswärtigen Daniel Laner (Lonner). Der Aachener Baumeister Johann Joseph Couven entwarf das Blausteinbecken im Jahre 1735. Drei Jahre später fügte Couven die beiden bronzenen Fische dem Blausteinbecken hinzu.

Auf einen Blick

Öffnungszeiten

  • Vom 1. Januar 2016 bis 31. Dezember 2016

    Der Karlsbrunnen ist frei zugänglich und kann ganztägig besichtigt werden.

Ort

Markt
52062 Aachen


Kontakt

Karlsbrunnen
Markt
52062 Aachen
Telefon: (0049) 241 180 29 -60

zur WebsiteE-Mail verfassen

Planen Sie Ihre Anreise

Route anzeigen per Google Maps

Reisen mit der Deutschen Bahn