Grenzlandtheater Aachen

Inhalte teilen:

Vielfältiger Spielplan

Ein vielfältiger Spielplan – das ist und war schon immer das Markenzeichen des Grenzlandtheaters. Ob Klassiker von Shakespeare bis Arthur Miller, ob anspruchsvolle Unterhaltungsstücke oder aktuelle Dramatik, ob Musicals oder Revuen: Das Programm des Theaters ist ebenso facettenreich wie abwechslungsreich.
Historisch gewachsen aus dem Umstand, das das 1950 gegründete ehemalige Zimmertheater sich anfangs vor allem neuen Autoren und Stücken widmete, die zuvor in Deutschland nicht zu sehen waren, hat sich dieser ausgewogene Spielplan-Mix nicht nur als erfolgreich, sondern im Laufe der Jahre geradezu als Kennzeichen für das Haus erwiesen.

Aktuell, klassisch, unterhaltsam, musikalisch

Das Grenzlandtheater Aachen präsentiert sich als Schauspielhaus, ganz dem Wort verpflichtet, und doch haben seit einigen Jahren auch musikalische Produktionen ihren festen Platz im Repertoire des Hauses gefunden: Ging der erste „Vorhang“ der traditionell vorhanglosen Bühne 1950 mit George Bernard Shaws „Der Mann des Schicksals“ hoch, so hieß es am 6. Dezember 1997, als der neue Theaterbau des Grenzlandtheaters an alter Stelle wieder eröffnet wurde, „Cabaret“-gemäß „Willkommen, bienvenue, welcome“.

Gewachsener Erfolg

Das Gesicht des Hauses hat sich seit seiner stark gewandelt, was jedoch erhalten geblieben ist, ist der langjährige und große Zuspruch des Publikums zu seiner Bühne. Bei ständig wachsender Platzausnutzung und Einspielergebnis arbeitet das Grenzlandtheater Aachen nicht nur künstlerisch, sondern auch wirtschaftlich höchst erfolgreich und liegt mit diesen Zahlen an der Spitze der öffentlichen Bühnen in Nordrhein-Westfalen und an zweiter Stelle in ganz Deutschland.

Auf Tour

Als das Theater des Kreises spielt das Grenzlandtheater nicht nur in seinem Stammhaus in Aachen, sondern im Kreis Aachen und darüber hinaus. Weiter sogar, als ursprünglich gedacht, denn gerade der Erfolg der musikalischen Produktionen ist zu einem weiteren Standbein des Hauses geworden: Ob als eigenes Gastspiel oder als Koproduktionen mit anderen Theatern oder durch Tourneeunternehmen organisiert, macht sich das Haus mit großen Revuen weit über die Region hinaus einen Namen: So stammen Erfolgs-Produktionen wie “Blue Jeans“ von Jürg Burth und Ulf Dietrich, „Sekretärinnen“ von Franz Wittenbrink oder „Das gibt’s nur einmal“ Ufa-Schlagerrevue von Ulf Dietrich, die in den letzten Jahren durch Deutschland getourt sind, ursprünglich alle aus Aachen – produziert vom Grenzlandtheater.

Gäste

Abgesehen von den festangestellten Mitarbeitern des Hauses arbeitet das Grenzlandtheater Aachen mit keinem festen Ensemble. Vakanzen und Rollen werden aus einem großen Kreis von frei arbeitenden Regisseuren und Schauspielern besetzt, die zum Teil der Bühne seit Jahren verbunden sind.

Die neue Bühne

Nach dem Umbau der Nuellens-Passage zur heutigen Elisen Galerie (1997) konnte an alter Stelle mit dem neuen Haus die alte Nähe und Vertrautheit zwischen Publikum und Bühne erhalten bleiben. Was sich im Rahmen des Umbaus dabei auch erheblich verbessert hat, ist die Bühnentiefe: von 3,70 m auf ganze 4,70 m. So fanden z.B. bei der Eröffnungsproduktion von „Cabaret” neben den 15 Darstellern auch noch 6 Musiker sichtbar auf die Bühne Platz.

Das Haus verfügt zudem über die modernste computergesteuerte Schalttechnik - bei Vorstellungsbetrieb wird der Theatersaal stündlich mit 14.300 m³ Frischluft versorgt, die wahlweise aufheizbar oder kühlbar ist. Dass der Zuschauerraum des Grenzlandtheaters als erstes Theater in Europa mit einer Kühldecke ausgestattet wurde, ist eine ebenso deutliche Verbesserung wie auch der behindertengerechte Zugang.

Auf einen Blick

Öffnungszeiten

  • Vom 1. Januar 2016 bis 31. Dezember 2016

    Vorverkauf an der Theaterkasse:

    Montag - Freitag 10.00 - 13.00 Uhr, 17.00 - 18.30 Uhr,
    Samstag 10.00 - 13.00 Uhr.

    Abendkasse 1,5 Stunden vor Beginn der Vorstellung.

    Vorstellungsbeginn 20.00 Uhr, soweit nicht anders angegeben.

Ort

Friedrich-Wilhelm-Platz 5/6
52062 Aachen


Kontakt

Grenzlandtheater Aachen
Friedrich-Wilhelm-Platz 5/6
52062 Aachen
Telefon: (0049) 241 47 46 10
Fax: (0049) 241 47 46 123

zur WebsiteE-Mail verfassen

Planen Sie Ihre Anreise

Route anzeigen per Google Maps

Reisen mit der Deutschen Bahn