Gänsehalsturm

Bell

Inhalte teilen:

Der Gänsehals, der Ort einer Reihe eigenartiger Sagen und Geschichten ist, wird in alten Quellen auch Geissenberg oder Geisberg genannt. Östlich über den Bergrücken des Gänsehals lief im Mittelalter eine Landwehr, ein Bauwerk zur Grenzbefestigung, dessen Graben und Wallreste an einigen Stellen noch sichtbar sind. Auf dem Gänsehals wurde 1844 in der gipfelnahen Flur "Auf dem Sonnenberg" Reste eines durch mündliche Überlieferung bekannten Turms gefunden. Wann und durch wen er erbaut wurde, ist nicht bekannt. Aus Tuffquadersteinen des einstigen Turms wurde ein Teil der 1846 bis 1848 errichteten und heute noch bestehenden Friedhofsmauer in Bell gebaut.

Der neue Turm:
Etwa 50 m nordwestlich vom Berggipfel steht der ab 1976 erbaute Gänsehalsturm, ein 74 m hoher Richtfunkturm der RWE-Tochter Amprion, der auch als Aussichtsturm dient. Er wurde 1977 eingeweiht und ist, im Unterschied zu anderen RWE-Türmen, in Stahlbetonweise ausgeführt. Der auf etwa 560 m Höhe stehende besitzt eine Aussichtsplattform, die sich unterschiedlichen Angaben zufolge auf 24 oder 25 m Turmhöhe befindet und knapp über den Baumkronen Rundumsicht in die Landschaft der Eifel bietet. Der Blick reicht sogar bis zum Siebengebirge, Bergischen Land und Westerwald.

Der alte Turm:
In Gipfelnähe des Gänsehalses steht ein Aussichtsturm, der 1889/90 vom Jadgverein GÄnsehals errichtet wurde und 9,20 m hoch ist. An den Turm ist eine ehemalige Schutzhütte angebaut. Seit 1960 befinden sich Turm und Hütte in Privatbesitz, daher sind sie nicht mehr öffentlich zugänglich. Von der Aussichtsplattform, die längst von den Baumkronen überragt ist, bot sich eine besonders in Richtung der Hügellandschaft Pellenz eindrucksvolle Aussicht.

Traumpfad "Waldseepfad Rieden":
Der Wanderweg Waldseepfad Rieden führt am Gänsehalsturm vorbei. Der Weg gehört zu den Traumpfaden und ist rund 14 km lang. Die Wandertour beginnt und endet am Waldsee Rieden.

Auf einen Blick

Öffnungszeiten

  • Vom 1. Januar 2016 bis 31. Dezember 2016

    Der Gänsehalsturm kann das ganze Jahr über besichtigt werden.

Ort

Bell


Kontakt

Gänsehalsturm
Gänsehalsstraße
56745 Bell
Telefon: (0049) 2652 980011

zur WebsiteE-Mail verfassen

Planen Sie Ihre Anreise

Route anzeigen per Google Maps

Reisen mit der Deutschen Bahn

Das könnte Sie auch interessieren