Erlebnisfreibad Dieffenbach

Schleiden

Inhalte teilen:

Das moderne und vielseitige Freibad wurde 2004 neu errichtet und bietet mit einer Wassertemperatur von 24°C einen Schwimmerbereich mit 25 m Bahnen und Startblöcken und ein Erlebnisbecken. Schwalldusche, Spitzdusche, fünf Massagedüsen, Whirlliegen im Wellness-Bereich und 42 m Riesenrutsche, Bodenblubber, Wasserpilz, Strömungskanal und Schaukelbucht lassen keine Wünsche offen.

Für Mutter und Kind gibt es ein Edelstahlplanschbecken mit Minirutsche, Wasserdüsen und Wasserigel, in direkter Nähe zur Terrasse mit Kiosk liegt ebenfalls der Matschplatz für die Kleinen mit feinem Nordseesand und Spielfläche. Ein Beachvolleyballfeld und ein Street-Soccer-Platz sind neben der großen Liegewiese (Liegestühle leihweise) für alle Altersgruppen vorhanden.

Auf einen Blick

Öffnungszeiten

  • Vom 1. Januar bis 31. Dezember

    Das Erlebnisfreibad Dieffenbach ist je nach Witterung von Mai bis September geöffnet.

    Montag bis Freitag: 9:30 bis 19:00 Uhr
    Samstag, Sonn- und Feiertage: 9:00 bis 19:00 Uhr

    Bei schlechtem Wetter:
    Montag bis Freitag: 9:30 bis 10:30 Uhr und 18:00 bis 19:00 Uhr
    Samstag, Sonn- und Feiertage: 9:00 bis 10:00 Uhr

Ort

Schleiden


Kontakt

Erlebnisfreibad Dieffenbach "Jede Welle Spaß"
Im Wiesengrund
53937 Schleiden
Telefon: (0049) 2445 852495

Planen Sie Ihre Anreise

Route anzeigen per Google Maps

Reisen mit der Deutschen Bahn

Das könnte Sie auch interessieren

Nordic Walking Park Mechernich

Nordic Walking Park Mechernich

Mechernich eröffnete im Sommer 2005 den ersten Nordic-Walking Park im Kreis Euskirchen, der nach den Richtlinien des Deutschen Skiverbandes zertifiziert wurde. Im vergangenen Jahr erhielt der Park eine weitere Zertifizierung für die nächsten 3 Jahre. Er umfasst sechs Routen mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden, Längen und Höhenprofilen. Sämtliche Routen wurden von Deutschen Sporthochschule vermessen und bieten viel Abwechslung für die beliebte Sportart.

Eisenwanderweg

Eisen-Wanderweg

Der Eisenwanderweg entführt Sie in die Welt des Bergbaus im Urfttal! Beginnen Sie mit der Station 1 direkt am Nationalpark-Tor Gemünd. Immer entlang der Urft erwandern Sie insgesamt acht interessante „Eisen-Stationen“. Für den Rückweg empfehlen wir eine kleine Runde durch den Nationalpark Eifel. Mit einer Variante zwischen den Standorten „Dürener Berg“ und „Maueler Pfad“ ist der Weg bis zur Station 7 auch barrierefrei begehbar. Den Flyer zum Eisenwanderweg erhalten sie im Nationalpark-Tor Gemünd.