Eifel-Blick "Vogelsang"

Schleiden

Inhalte teilen:

Eine höchst ungewöhnliche Hinterlassenschaft inmitten des Nationalparks Eifel bildet das denkmalgeschützte Ensemble der ehemaligen NS-"Ordensburg" Vogelsang, die 1934 als eine Schuleinrichtung für die Parteiführer der NSDAP erbaut wurde. Nach dem Zweiten Weltkrieg war sie zunächst britischer und dann belgischer Truppenübungsplatz. Heute ist jeder willkommen, sie als weltoffenen und Internationalen Platz Vogelsang IP kennenzulernen.

In Vogelsang IP entsteht ein neues Besucherzentrum mit einer NS-Dokumentation und einem "SchauFenster Eifel" mit Informationen über die Region und ihre touristischen Angebote. Das Nationalparkzentrum wird ebenfalls Teil des Besucherzentrums.

Interessierte sind an 365 Tagen im Jahr in Vogelsang IP willkommen. Von spontan bis geplant ist für jeden Besucher etwas dabei.

Ort

Schleiden


Kontakt

Eifel-Blick "Vogelsang"
Vogelsang IP
53937 Schleiden

zur Website

Planen Sie Ihre Anreise

Route anzeigen per Google Maps

Reisen mit der Deutschen Bahn

Das könnte Sie auch interessieren

Bruder Klaus Kapelle

Bruder Klaus Kapelle

Die dem heiligen Nikolaus von der Flüe - genannt Bruder Klaus - gewidmete Feldkapelle ist eine privat gestiftete und erbaute Kapelle, ein Ort der Stille, der Meditation und des Gebetes. Jeder, der sie in dieser Absicht besucht, ist herzlich willkommen. Mögen viele Menschen an diesem Ort einen Weg zu Gott finden! Die Kapelle ist der Einsiedelei des Bruder Klaus nachempfunden und daher für große Besuchergruppen nicht geeignet. Pilgergruppen mit mehr als zehn Personen bitten wir daher um vorherige Anmeldung. Als Reiseziel ausschließlich architektonisch Interessierter ist die Feldkapelle nicht beabsichtigt. Die Feldkapelle ist nur zu Fuß in 10 bis 15 Minuten über einen leicht ansteigenden Weg zu erreichen. Parkmöglichkeiten für Autos bestehen ausschließlich auf dem ausgeschilderten Parkplatz am Ortsrand von Wachendorf in Richtung Lessenich.